fbpx

Zum Thema:

02.07.2020 - 18:05Hoher Besuch: Ministerin für Auslands­slowenen zu Gast in Kärnten02.07.2020 - 15:16FPÖ fordert Kärn­tner Brauch­tums­stiftung02.07.2020 - 15:13Aufgrund der gestrigen Un­wetter: Wasser­ret­tung kärnten­weit im Einsatz02.07.2020 - 14:33EU-Finanzrahmen: Auf­bau nach der Covid-19-Krise
Aktuell - Klagenfurt
SYMBOLFOTO © Brian Jackson/fotolia.com

„AG Bitcoin“ führte zum Erfolg:

Suchtgiftring zer­schlagen: 16 Personen ver­haftet

Kärnten – Insgesamt konnten zwischen Mai und Oktober dieses Jahres 16 Personen verhaftet werden. Die internationale Tätergruppe steht im Verdacht, über ein ausgefeiltes Verteilernetzwerk große Mengen Suchtgift in Umlauf gebracht zu haben.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (88 Wörter)

Die erfolgreiche Arbeit der „AG Bitcoin“ (LKA, BPK Villach und SPK Villach) bedeutete das Aus für eine umfangreiche kriminelle Vereinigung. Insgesamt konnten zwischen Mai und Oktober dieses Jahres, mit Unterstützung des Eko-Cobra und anderer Einheiten, 16 Personen verhaftet werden. Diese internationale Tätergruppe steht im Verdacht, über ein ausgefeiltes Verteilernetzwerk große Mengen Suchtgift in Umlauf gebracht zu haben.

Im Zuge der Verhaftungen wurden zudem bei einem Tatverdächtigen noch zahlreiche Kunstgegenstände, sowie Uhren und Schmuck sichergestellt. Nähere Informationen von der Polizei folgen am Donnerstag.

Kommentare laden
ANZEIGE