fbpx

Weitere Artikel:

15.07.2020 - 08:54Nachwuchs­rennen zum Ferienstart: Kleine Mountain­biker ganz groß15.07.2020 - 08:31Tolles Sommer­programm im Naturpark Dobratsch15.07.2020 - 08:07Mamiladen-Schaufenster demoliert: Täter fuhr einfach weiter15.07.2020 - 07:30Danke für alles: Feuerwehr ehrt Erich Dörflinger15.07.2020 - 07:27Darauf beim Sport­wetten achten – sicheres Glücks­spiel
Aktuell - Kärnten
SYMBOLFOTO © pixabay

Einsatzkräfte suchten nach dem Mann

Mit PKW 40 Meter abgestürzt: 37-Jähriger tot

Himmelberg – Am 6. Dezember 2019 lenkte ein 37-jähriger Mann aus der Gemeinde Himmelberg auf einer Gemeindesstraße im Bereich Außerteuchen, Gem. Himmelberg, Bezirk Feldkirchen, seinen PKW talwärts.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (86 Wörter) | Änderung am 07.12.2019 - 14.02 Uhr

Laut derzeitigem Ermittlungsstand kam der Jäger, zwischen 22 und 22.30 Uhr, aus bislang unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab, prallte gegen einen Baum und stürzte sich mehrmals überschlagend rund 40 Meter mit seinem PKW über eine steile Böschung ab. Nachdem der Mann nicht nach Hause kehrte wurde am 7. Dezember 2019, frühmorgens, eine Suchaktion gestartet. Um 6:30 Uhr wurde der Verunfallte gefunden und konnte nur noch tot geborgen werden. Im Einsatz standen ein Notarztteam, zwei Rettungsfahrzeuge, neun Fahrzeuge der FF Himmelberg, Gnesau und Feldkirchen mit insgesamt 40 Einsatzkräften.

Kommentare laden
ANZEIGE