fbpx

Zum Thema:

27.07.2020 - 16:14Miete und Kaution überwiesen: Villacher fiel auf Wohnungs­betrug herein22.07.2020 - 17:07Von Haus aus nur über Profis verkaufen02.07.2020 - 15:4825-Jähriger verpasste Beamten Kopfstoß: Polizist schwer verletzt26.06.2020 - 14:45Schmuck und Wertgegenstände aus Klagenfurter Wohnung gestohlen
Aktuell - Kärnten
SYMBOLFOTO © FF St. Peter

Wegen heißer Asche

Bei Wohnanlage: Restmüllcontainer begann zu brennen

Feldkirchen – Gestern wurde die FF Feldkirchen zu einem Müllcontainerbrand bei einer Wohnanlage alarmiert. Vermutlich entstand das Feuer, weil dort zuvor heiße Asche entsorgt wurde.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (54 Wörter)

Am 8. Dezember, gegen 21.15 Uhr geriet, bei der Müllinsel einer Wohnanlage in Feldkirchen, ein 1.100 Liter Restmüllcontainer vermutlich durch Entsorgung von heißer Asche in Brand. Dabei fing auch ein 240 Liter Plastikmüllcontainer zu brennen an. Die FF Feldkirchen konnte das Übergreifen auf einen Carport mit geparkten Fahrzeugen verhindern. Die Schadensumme ist nicht bekannt.

Kommentare laden
ANZEIGE