fbpx
ANZEIGE Wirtschaft - Villach
BM Ing. Josef Georg Schober (li.) und Projektleiter Thomas Guggerer sind bereit!
BM Ing. Josef Georg Schober (li.) und Projektleiter Thomas Guggerer sind bereit! © Immobilien Nageler
ANZEIGE

Baustellenbesuch in Ledenitzen

Naturklang. Wohnen am Land. Attraktiv. Ruhig.

Ledenitzen – Tolle Einblicke zum Wohnbauprojekt "Naturklang" - wir waren mit Immobilien Nageler vor Ort und haben mit dem Baumeister Ing. Josef Georg Schober, gesprochen. Was er uns verraten hat, lest ihr im ausführlichen Interview.

 10 Minuten Lesezeit (1317 Wörter)

Ein Besuch auf der Baustelle ist immer etwas Spannendes. Die Fortschritte von Beginn an beobachten und sehen, was sich tut, wie sich der Ort des Geschehens verändert … Wir haben das Grundstück in Ledenitzen besucht und ein paar Impressionen mitgebracht. Wie wird es hier wohl in einem Jahr aussehen?

Ein strahlender Wintertag in Ledenitzen

Ein strahlender Wintertag in Ledenitzen - © Immobilien Nageler

Sie sind gleichzeitig Bauträger und Bauplaner des Wohnbauprojektes “Naturklang” in Ledenitzen. Was war ausschlaggebend für Ihre Entscheidung, in Kärnten zu bauen?

Ich war im Jahr 2014 mit meinem Motorrad unterwegs und bin zufällig durch Ledenitzen gefahren. Da ist mir dieses Grundstück aufgefallen. Die Lage hat mich begeistert und ich hatte sofort die entsprechende Projektidee im Kopf. Nach ein paar Gesprächen mit dem Verkäufer, ein hiesiger Bauer, habe ich auch noch den restlichen Grund, der sich in Umwidmung befand, erworben. Das war der Startschuss.

Was ist das Besondere an dieser Lage?

In erster Linie ist es die Natur, die das Grundstück umrahmt. Man lebt ländlich, ist aber trotzdem in 15 Minuten in der Stadt Villach. Die Autobahn ist ebenfalls perfekt erreichbar. Die öffentlichen Verkehrsmittel wie Zug und Bus sind nicht weit weg. Man kommt also überall hin. Nicht zu vergessen ist die kurze Entfernung zum Faaker See, der gerade im Sommer sehr beliebt ist. Natürlich sind die vielfältigen Möglichkeiten für Outdoor-Sport und Unternehmungen ein großer Vorteil, beispielsweise Wandern, Radfahren, Klettern, Golfen, Schwimmen, Walken und vieles mehr. Wer im Winter gerne Ski fährt, hat es nicht weit auf die Piste. Langlaufen kann man auch, sofern die Schneelage passt, versteht sich.

Mit welcher Überlegung haben Sie das Projekt in Angriff genommen?

Ich bin seit 16 Jahren Baumeister und habe schon viele Projekte österreichweit umgesetzt. Ich habe mich mit dem Planungsteam zusammengesetzt und wir haben gemeinsam konzipiert. Es werden hier 22 Doppelhäuser entstehen, die vor allem für Familien mit Kindern optimal geeignet sind. Die Infrastruktur ist gut. Schule, Kindergarten, Geschäfte, Ärzte – die wichtigsten Einrichtungen sind vorhanden. Ich erhalte auch von der Gemeinde Zuspruch und Unterstützung, um den Ort wieder mehr zu beleben. Ich möchte mit diesem Projekt der Zersiedelung in kleineren Gemeinden und Orten im ländlichen Raum entgegenwirken. Das Landsterben ist ja in aller Munde. Aber man muss halt irgendwo ansetzen, um gemeinsam die Abwanderung zu verhindern. Das Wohnen am Land muss umfassend wieder attraktiver werden. Mein Gedanke ist es, leistbaren Wohnraum zu schaffen, der Lebensqualität bietet. Viele Leute brauchen wieder viel mehr die Natur, die Ruhe. Unseren Kindern tut es gut, wenn Sie vor der Haustüre viel Grün vorfinden, wo sie sich austoben können.

Von Bäumen gesäumt, die Bergwelt im Blick

Von Bäumen gesäumt, die Bergwelt im Blick - © Immobilien Nageler

Sie sind ja nicht aus Kärnten – welche Partner haben Sie sich für die Umsetzung ausgesucht?

Das stimmt. Ich bin zwar gebürtiger Villacher, aber mein Unternehmenssitz ist in Niederösterreich, in Moosbrunn. Das ist im Bezirk Bruck an der Leitha. Die Bauplanung und Projektleitung koordiniert meine Filiale in Villach. Ich habe bewusst regionale Kärntner Firmen gewählt, weil ich den wirtschaftlichen Aspekt dadurch unterstützen möchte. Es ist mir persönlich wichtig, dass die Wertschöpfung in der Region bleibt! Das ist mein Beitrag und auch meine Philosophie, ansässigen Firmen Aufträge zu beschaffen. Abgesehen davon ist es für alle von Vorteil, wenn regionale Unternehmen an der Projektumsetzung beteiligt sind. Als Partner für die Vermittlung des Wohnobjektes habe ich das namhafte Immobilienbüro Nageler beauftragt.

Nochmal zurück zum Thema Nachhaltigkeit: Wie haben Sie das konkret beim Wohnprojekt berücksichtigt?

Hier geht es mir einerseits um hochwertige Arbeit der regionalen Partner, andererseits habe ich auf eine umweltfreundliche Heizform gesetzt. Es wird eine Tiefenbohrung erfolgen. Alle Häuser werden mit Erdwärme versorgt. Erdwärme ist eine von der Erde permanent produzierte Energie – also immer vorhanden. Diese Versorgung ist absolut nachhaltig. Diese Energie ist zum Heizen, zum Kühlen und zur Stromerzeugung geeignet. Positiv und erwähnenswert ist die Unterstützung durch das Land, wenn man sich für eine Tiefenbohrung entscheidet.

Wie geht es mit dem Projekt nun weiter, wann wird mit dem Bau begonnen?

Wir starten nun mit zwei Doppelhäusern, die sich Interessierte dann natürlich anschauen können. Eines unterkellert, eines ohne Keller. Alle, die sich für den Kauf einer Haushälfte interessieren, können sich diese zwei Musterhäuser live ansehen. Wenn man ein Haus vor Augen hat und betreten kann, fällt die weitere Entscheidung gleich leichter. Die Gesamtfertigstellung aller 22 Häuser wird circa 18 Monate dauern, also Mitte des Jahres 2021 sollte die Wohnanlage komplett fertig sein.

Wird jedes Doppelhaus ganz gleich „ausgeliefert“ und übergeben?

Es werden verschiedene Varianten in Bezug auf die Baustufe zur Verfügung stehen. Wir geben den Käufern die Möglichkeit, die Haushälfte schlüsselfertig oder belagsfertig zu erwerben. “Belagsfertig” bedeutet, dass das Haus ohne Parkett, ohne Fliesen und ohne Innentüren übergeben wird. Diese Ausstattung kann der Käufer dann selber einbauen (lassen). Der Hintergrund dafür ist die Budgetfrage. Hier können Kosten gespart werden, weil viele Käufer diese Arbeiten gut und gerne in Eigenregie durchführen. Somit ist für jede Brieftasche die passende Ausführung zu haben. Wenn man vergleichsweise die Preise in der Innenstadt für eine Wohnung von 80 m² hernimmt, kann eine Doppelhaushälfte mit einer Größe von 111 m² hier jedenfalls mithalten, ist also durchaus konkurrenzfähig!

Können Sie uns ein paar Details zu den Häusern nennen?

Es werden in Summe 22 Doppelhäuser entstehen. Der Platz hier ist perfekt, weil es genügend Freiraum zwischen den einzelnen Häusern gibt. Es werden als Begrenzung Thujen und Sträucher gepflanzt. Die Grünfläche wird großzügig sein. Jede Haushälfte verfügt über einen überdachten Carport, eine weitere Stellfläche für ein zweites Auto ist vorhanden. Meine Überlegung war es auch, ein wenig weg vom übermäßig modernen und extrem kühlen Baustil zu gehen und einen Hauch von “Italo-Feeling” reinzubringen. Die Dächer sind als Satteldächer geplant. Dieser Charme erinnert ein wenig an den italienischen Stil. Die Bauweise ist massiv, auch die Trennwände. Die Wohnungsgrundrisse sind alle gleich. Es gibt aber die Wahlmöglichkeit, ob man die Wohnung lieber mit oder ohne Keller haben möchte, und ob eine Galerie dabei sein sollte oder nicht. Die Wohnungsgröße ohne Galerie beträgt 111 m². Wer sich dafür entscheidet, kommt auf einen Wohnraum von 130 m². Für ganz exklusive Wohnträume kann sogar ein Pool bestellt werden.

So wird’s bald aussehen: eine traumhafte Wohnlandschaft in idyllischer Lage.

So wird’s bald aussehen: eine traumhafte Wohnlandschaft in idyllischer Lage. - © Immobilien Nageler

Wer wird sich hier wohlfühlen?

Grundsätzlich alle, die es lieben, in einer ruhigen Wohngegend zu leben, die von Naturschönheiten umsäumt ist. Wie traumhaft dieser Platz hier ist, sieht man unten im Video. Der Wald nebenan, die Berge rundherum, der Faaker See in der Nähe, eine Infrastruktur, die alles bietet, was man für ein gemütliches, komfortables Leben braucht. Kinder sind versorgt mit Schulen und Kindergärten, die gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar sind. Die Nähe zur Stadt ist ebenfalls ein Pluspunkt. Freizeitmöglichkeiten gibt es jede Menge. Auch die Gemeinde ist laufend bestrebt, den Bewohnern in Ledenitzen einen lebenswerten Raum zu schaffen, der Qualität und Sicherheit bietet. Ich denke, es werden speziell Familien mit Kindern hier ein wundervolles Zuhause finden! Es sind alle Voraussetzungen dafür gegeben.

Wir bedanken uns für das interessante Gespräch und freuen uns schon, beim nächsten Mal die Musterhäuser besichtigen zu können. Bis dahin findet man sämtliche Infos zum Wohnprojekt Naturklang hier. Für Rückfragen steht Immobilienfachmann Hannes Messner jederzeit gerne zur Verfügung.

 

ANZEIGE

Immobilien Nageler

Hausergasse 9
9500 Villach
Tel.: 0424245304
office@nageler.biz
www.nageler.biz


Kommentare laden