fbpx

Zum Thema:

22.12.2019 - 22:30Reisebus blockierte die Straße: Feuerwehren mussten ausrücken04.11.2019 - 10:18Heftiger Sturm ließ Bäume umstürzen14.10.2019 - 21:34Traditionlle Wall­fahrt der Einsatz­kräfte21.09.2019 - 12:25Flugzeugabsturz: Das wurde heute geübt
Aktuell - Klagenfurt
© BFKDO Klagenfurt Land

Verrauchtes Gebäude

Kabelbrand glimpflich ausge­gangen

St. Thomas – Am 10. Dezember 2019 wurden die Feuerwehren St. Thomas am Zeiselberg, Pischeldorf und Timenitz gegen 5.54 Uhr zu einer Rauchentwicklung in einem Gebäude im Ortsteil St. Thomas alarmiert.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (91 Wörter) | Änderung am 10.12.2019 - 11.09 Uhr

Beim Eintreffen der örtlich zuständigen Feuerwehr St. Thomas wurde im Rahmen der Erkundungsmaßnahmen festgestellt, dass es sich um einen kleineren Kabelbrand handelte. Die Abdeckung eines Schalters war zudem verschmort. Das Gebäude war soweit rauchfrei, Einsatzleiter ABI Christian Karlbauer konnte soweit Entwarnung geben, aufgrund der Geruchsbelästigung wurde das Objekt belüftet, Personen waren nicht gefährdet. Nach einer halben Stunde konnten die 28 Kameraden der drei Feuerwehren wieder einrücken. Im Einsatz standen: FF St. Thomas am Zeiselberg, FF Pischeldorf und die FF Timenitz.

Kommentare laden
ANZEIGE