fbpx

Zum Thema:

Leute - Kärnten
Karl Bodner bei der Landeswappen Verleihung im Jahr 2017.
Karl Bodner bei der Landeswappen Verleihung im Jahr 2017. © LPD/Peter Just

Karl Bodner

Neuer/Alter Vor­sitzender des Senioren­beirates

Kärnten – Der Seniorenbeirat tagte gestern, Dienstag, in Klagenfurt und beriet sich mit Sozial- und Gesundheitsreferentin LHStv.in Beate Prettner und Seniorenreferentin LR.in Sara Schaar zu generationsübergreifenden Themen. Im Zuge dessen wurde PVÖ-Präsident Karl Bodner erneut zum Vorsitzenden, Thomas Richler (KSR) zum 1. Stellvertreter und Elisabeth Scheucher-Pichler (ÖSB) zur 2. Stellvertreterin des Seniorenbeirates gewählt.

 1 Minuten Lesezeit (172 Wörter)

„Die Kärntner Bevölkerung wird nicht nur älter, sondern bleibt auch länger aktiv. Es ist Aufgabe der Politik mitzuhelfen, dass diese ‚dritte Lebensphase‘ zu einem vielfältigen und wertvollen Lebensabschnitt wird. Der Seniorenbeirat ist dahingehend ein nicht wegzudenkender Partner“, betonte Prettner.

Generationsübergreifende Arbeit

Dass die generationsübergreifende Arbeit wichtig ist und weiter forciert werden muss, bekräftigte auch Seniorenreferentin Schaar. „Die Kärntner Verbände leisten durch ihre tagtägliche Arbeit einen wertvollen Beitrag bis in die Kommune. Dafür gilt es einmal Danke zu sagen, denn sie sind der verlängerte Arm des Landes. Zudem steht der Seniorenbeirat mit Rat und Tat zur Seite, wenn es um die Landesprogramme im Seniorenbereich geht.“

Win-Win Situationen

„Durch diese Aktivitäten ergeben sich zahlreiche Win-Win Situationen: Einerseits soll der Vereinsamung der älteren Menschen entgegengesteuert werden, andererseits erfolgt ein gegenseitiges Lernen, was beispielsweise den Erwerb von fachlichen Kompetenzen betrifft,“ betonte Schaar. Aktionen wie etwa das „Theater der Generationen“ oder die Seniorenerholungsaktion werden daher weiter ausgebaut und auch 2020 wieder angeboten“, gab Schaar bekannt.

Kommentare laden
ANZEIGE