fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

26.04.2021 - 20:1119-Jähriger überholte Zivil­streife mit 180 km/h19.04.2021 - 08:31Mehrere Feuer­wehren bei Kaminbrand im Einsatz15.04.2021 - 18:48Nachbarschafts­streit endete mit Schlägerei: Mehrere Verletzte24.03.2021 - 09:00Friesacher Bürgermeister feierlich angelobt
Aktuell - Kärnten
SYMBOLFOTO © Freiwillige Feuerwehr Nötsch

Menschen wurden nicht gefährdet

Zwischen­decken­brand durch Über­hitzung eines Kamins

St.Veit an der Glan – Am 11. Dezember gegen 10 Uhr kam es durch Überhitzung eines gemauerten Kamins in Wels zu einem Brand in einem Bauernhaus.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (70 Wörter)

Am 11. Dezember 2019, gegen 10 Uhr, kam es durch Überhitzung eines gemauerten Kamins in Wels, Gemeinde Friesach, Bezirk St. Veit an der Glan, in einem 200 Jahre alten Bauernhaus zu einem Zwischendeckenbrand. Der 61-Jährige Besitzer verständigte sofort die freiwillige Feuerwehr St. Salvator. Sieben Einsatzkräfte konnten den Brand rasch löschen. Die Höhe des Schadens ist derzeit noch nicht bekannt. Bekannt ist nur, dass keine Menschen dabei gefährdet wurden.

Schlagwörter:
Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.