fbpx

Zum Thema:

19.01.2020 - 11:20Lendkanal: „Absperrungen werden einfach ignoriert!“19.01.2020 - 09:54Regionalität und Qualität: Genussland Kärnten-Mitglieder ausge­zeichnet19.01.2020 - 09:19Alko­lenker raste mit 200 km/h über Schnell­straße18.01.2020 - 19:28Stadtrichter feiern heute Premiere
Leute - Klagenfurt
© 5min.at

"Lauser" und "Edlseer" live

Brauchtum und Schabernack beim Bauern­silvester

Klagenfurt – Das Jahr neigt sich dem Ende zu und alle fiebern Weihnachten und Silvester entgegen. Doch nicht nur am 31. Dezember wird der Jahreswechsel gefeiert, auch schon einen Tag zuvor lassen sich gesellige Stunden mit Freunden und Familie verbringen. Ab 16.00 Uhr steigt am Neuen Platz das 4. Bauernsilvester - heuer mit Musik von den "Lausern" und den „Edlseern“.

 1 Minuten Lesezeit (220 Wörter)

Genau einen Tag vor Silvester – am 30. Dezember – feiern die Bauern ihren ganz eigenen Silvester, den so genannten Bauernsilvester. Brauchtum, lustige Spiele, die in die Zukunft schauen lassen, regionale Köstlichkeiten und Musik von den „Edlseern“ – läuten das alte Jahr aus.

Die Legende um das Bauernsilvester

Doch warum heißt das Bauernsilvester eigentlich Bauernsilvester? Religiöse Verwurzelung hat dieser Brauch keine, dafür eine beindruckend lange Geschichte: Im Jahr 46 vor Christus führt Julius Cäsar den heut noch gültigen Julianischen Kalender ein. Der Jahresbeginn wanderte damit vom 1. März auf den 1. Jänner, der 31. Dezember wurde zum Silvestertag. Am Tag zuvor wurde vorbereitet, geputzt, aber auch zusammengesessen und allerlei Schabernack getrieben. Essen und Trinken, als typische Äußerungen der Lebensfreude im Brauchtum, durften dabei selbstverständlich nicht fehlen. Für die jüngere Landbevölkerung hatte der „Bauernsilvester“ aber noch eine weit interessantere Rolle: Bot er doch die – ansonsten im bäuerlichen Leben nicht besonders häufige – Gelegenheit, ein verlockendes Wesen des jeweils anderen Geschlechts kennenzulernen und vielleicht im Jahr darauf sogar die Verlobung anzukündigen.

4. Bauernsilvester

Programm:

  • 16.00 – 18.00 Uhr: Aufwärm-Tour mit „Ebersteiner Kirchtagsmusi“
  • 18.00 – 19.30 Uhr: Bauernsilvester-Spiele mit Background-Musik
  • 19.30 – 21.00 Uhr: „Die Lauser“
  • 21.30 – 23.00 Uhr: „Die Edlseer“

Bräuche und Unterhaltung:

  • Zockelwerfen
  • Hütellupfen
  • Zaunsteckenzählen
  • Glückshufeisen-Schmied
  • Bauernsilvester-Fotobox jede Besucherin bekommt eine Erinnerungs-Urkunde
Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (67 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE