fbpx

Zum Thema:

23.01.2020 - 09:43Einbruchs­diebstahl­serie geklärt: Rumänen erbeuteten 115.000 Euro21.01.2020 - 07:12Diebe brachen durch gekipptes Fenster in Wohnung ein20.01.2020 - 16:29Achtung: Liefer-SMS könnte Abofalle enthalten!20.01.2020 - 14:19Fake-Gewinn: E-Mail stellte sich als Betrug heraus
Aktuell - Klagenfurt
© pixabay

In Bank

Betrüger gesucht: Mann stahl hunderte Euro beim Geldwechsel

Klagenfurt – Heute wollte ein bislang unbekannter Mann vier 500 Euro Scheine in einer Bank in 100 Euro Scheine umtauschen. Das Geld wollte der Mann in Rupien ausgezahlt haben, diese Währung führte die Bank jedoch nicht und die Angestellte brach den Zählvorgang ab. Als der Unbekannte sein Geld wieder einsteckte, stahl er auch einige hundert Euro Scheine.

 1 Minuten Lesezeit (132 Wörter)

Am 12. Dezember, zwischen 14.30 Uhr und 14.45 Uhr, wollte ein bisher unbekannter Täter in einer Bankfiliale in Klagenfurt vier 500 Euro Scheine in 100 Euro Banknoten wechseln lassen. Während des Vorzählens durch die Bedienstete der Bank gab er an, das Geld in Rupien haben zu wollen. Die Angestellte brach den Zählvorgang ab und gab an, dass es keine Rupien in dieser Bankfiliale gebe.

Mann stahl 100 Euro Scheine

Daraufhin nahm der Täter die vier 500 Euro Banknoten wieder an sich und dürfte auch einige noch vom Vorzählen auf der Theke liegenden 100 Euro Banknoten entwendet haben. Das Fehlen der 100 Euro Banknoten fiel der Angestellten erst auf, als der Mann die Bank verlassen hatte. Der Mann ist laut Angaben der Angestellten zwischen 50 und 60 Jahre alt und gemäß seinem Aussehen von ausländischer Abstammung.

Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE