fbpx

Zum Thema:

27.01.2020 - 20:19Diebesbande ge­schnappt: Junge Männer begingen zahlreiche Einbrüche25.01.2020 - 17:29Hubschraubereinsatz: Mit der Kettensäge am Bein verletzt24.01.2020 - 18:44Anhänger touchierte Auto – Lenker flüchtete23.01.2020 - 17:53Drei PKW auf Kreuzung verunfallt
Aktuell - Kärnten
SYMBOLFOTO © Pixabay

Wechselbetrug wurde erst später bemerkt

Geldwechsel­betrug in Völkermarkter Bank

Völkermarkt – Bereits am 09. Dezember 2019 gegen 15.15 Uhr betrat ein bisher unbekannter Täter eine Bank im Bezirk Völkermarkt und wollte sich beim Wechseln von Bargeld selbst bereichern.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (111 Wörter)

Bereits am 9. Dezember 2019 gegen 15.15 Uhr betrat ein bisher unbekannter Täter eine Bank im Bezirk Völkermarkt und wollte zunächst 34 Stück einhundert Euro Geldscheine in zweihundert Euro Geldscheine wechseln. Nachdem er die zweihundert Euro Geldscheine ausgehändigt bekam, legte der unbekannte Täter noch fünf Stück 20 Euro Geldscheine dazu und wollte den nunmehrigen Betrag in 500 Euro Geldscheine wechseln. Nachdem zu wenig 500 Euro Geldscheine in der Kasse waren, verlangte der unbekannte Täter wieder seine 34 Stück einhundert Euro Scheine zurück und übergab gleichzeitig 200 Euro weniger Geldscheine. Der Wechselbetrug wurde erst später bemerkt. Der Bank entstand ein Schaden in der Höhe von mehreren hundert Euro.

Kommentare laden
ANZEIGE