fbpx

Zum Thema:

22.01.2020 - 21:41Die Winterspiele können starten!22.01.2020 - 12:46New York Flair in Villach21.01.2020 - 19:51Das okkulte Trio wurde schuldig ge­sprochen21.01.2020 - 17:43Feuerwehr­einsatz bei VEZ: Müll­container stand in Flam­men
Aktuell - Villach
SYMBOLFOTO © 5min.at

Um 23.40 Uhr, dann die gute Nachricht!

Bei Eiseskälte: Ge­sundheit­lich be­ein­trächtigter Mann war ab­gängig

Villach & Feistritz an der Gail – Bei Eiseskälte kam es am Freitag, den 13. Dezember 2019, gegen 19.40 Uhr, in Villach zu einer Suchaktion. Eine gesundheitlich beeinträchtigte männliche Person aus einer Villacher Betreuungseinrichtung war abgängig.

 1 Minuten Lesezeit (123 Wörter)

Die Suche wurde mit mehreren Streifen, Diensthundestreifen sowie mit Kräften der Österreichischen Rettungshundebrigade durchgeführt. Im Zuge der Erhebungen wurde bekannt, dass die gesuchte Person im Hauptbahnhof Villach in einen Zug in Richtung Arnoldstein eingestiegen war. Aus diesem Grund wurden auch die BLS Arnoldstein und Hermagor in die Suchaktion eingebunden.

Komplett durchnässt, aber unverletzt aufgefunden

Ein Verkehrsteilnehmer teilte schließlich mit, dass er im Ortsgebiet von Feistritz an der Gail eine ähnlich aussehende Person wahrgenommen habe. Eine Streife konnte daraufhin die abgängige Person um 23.40 Uhr im Ortsgebiet von Feistritz auffinden. Die Person war durchnässt aber nicht verletzt und wurde anschließend der Betreuungseinrichtung übergeben. An der Suchaktion waren zirka 24 Polizisten, insgesamt 14 Suchhunde sowie 20 Personen von der Österreichischen Rettungshundebrigade beteiligt.

Kommentare laden
ANZEIGE