fbpx

Zum Thema:

03.02.2020 - 17:08Hunde­besitzerin brach am Silbersee ein22.01.2020 - 19:32Suchaktion mit Happy End: Demenz­kranke 81-Jährige gefunden02.01.2020 - 14:44Achtung Lebens­gefahr: Eis auf Silbersee und Vassacher See zu dünn14.11.2019 - 18:15Versuchter sexu­eller Miss­brauch an 7-Jähriger: Kärntner vor Gericht
Leute - Villach
© Kärntner Tierschutzverein Villach

Nach Beinverletzung

Happy End am Silbersee: Schwan „Holgersson“ schwimmt wieder

Silbersee – Anfang Dezember wurde ein Schwan mit einer Beinverletzung beim Kärntner Tierschutzverein abgegeben. Das Tier konnte sich kaum fortbewegen. Das Team des Tierschutzvereins kümmerte sich liebevoll um „Holgersson“ und konnte den Schwan heute wieder in seine gewohnte Umgebung am Silbersee entlassen.

 1 Minuten Lesezeit (174 Wörter)

„Nils Holgersson…fliegt mit den Gänsen davon“ – ob und wohin er fliegt wissen wir nicht, doch zumindest kann Schwan „Holgersson“ nun wieder unbehindert im Silbersee schwimmen. Diese freudige Nachricht verkündete der Kärntner Tierschutzverein Villach heute auf Facebook. Tagelang wurde der verletzte Schwan von den Mitarbeitern gepflegt und wieder aufgepäppelt.

Schwan wieder gesund gepflegt

“Am 7. Dezember brachte uns ein Mitarbeiter der Feuerwehr Wernberg einen verletzten Schwan ins Tierheim“, heißt es im Facebook Posting. Das Tier hatte eine Beinverletzung und konnte sich kaum fortbewegen. „Durch Behandlung unseres Tierarztes und die tägliche Versorgung durch unsere Mitarbeiter, kam der Höckerschwan schnell wieder auf die Beine“, wird im Beitrag geschildert. Heute, 16. Dezember, wurde der Schwan – von den Mitarbeitern im Tierheim liebevoll „Holgersson“ getauft – wieder freigelassen. Im Video sieht man, wie der schöne Schwan wieder fröhlich am Silbersee umher schwimmt. „Wir danken den aufmerksamen Findern, dass sie so schnell reagiert haben und der Schwan gerettet werden konnte“, so der Tierschutzverein abschließend.

Happy End für Schwan Holgersson

Kommentare laden
ANZEIGE