fbpx

Zum Thema:

08.02.2020 - 21:07Festgenommen: 21-Jährige warfen Steine auf fahrende Autos06.02.2020 - 09:30Über doppelte Sperr­linie: „Ignoranz der Lenker ist er­schreckend“05.02.2020 - 21:11Sattelfahrzeug umgekippt: Total­sperre und schwierige Bergung16.12.2019 - 17:13Sattelzug kam von Fahrbahn ab und kippte um: Lenker verletzt
Aktuell - Klagenfurt
SYMBOLFOTO © pixabay

Von Plane gefallen

Eisbrocken durch­schlug Windschutz­scheibe: Fahrer verletzt

Feistritz im Rosental – Ein ungefähr zehn Zentimeter dicker Eisbrocken durchschlug heute die Windschutzscheibe eines fahrenden LKWs. Der Lenker, ein 48-jähriger Mann aus Slowenien, erlitt dabei Schnittverletzungen, Prellungen und einen Schock.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (93 Wörter) | Änderung am 16.12.2019 - 17.00 Uhr

Am 16. Dezember fuhr ein 48-jähriger Kraftfahrer aus St. Veit/Glan mit einem Sattelzug auf der Rosental Bundestraße von Feistritz im Rosental kommend in Richtung Kirschentheuer. Dabei lösten sich Eis- und Schneereste von der Plane des Sattelauflegers und ein ca. zehn Zentimeter dicker Eisbrocken prallte gegen die Windschutzscheibe eines entgegenkommenden LKW, gelenkt von einem 48-jährigen Slowenen. Der Eisbrocken durchschlug die Windschutzscheibe auf der Fahrerseite und traf den Slowenen an den Händen, wodurch dieser Schnittwunden, Prellungen und einen Schock erlitt. Der Slowene wurde von der Rettung ins UKH Klagenfurt gebracht.

Kommentare laden
ANZEIGE