fbpx

Zum Thema:

28.01.2020 - 19:50Verletzt: Kuh traf 59-Jährige mit Horn im Gesicht28.01.2020 - 08:56Sekundenschlaf: 46-jährige PKW-Lenkerin prallte gegen LKW26.01.2020 - 19:39„Schulden beglichen“: Männer stahlen PKW ihres Bruders26.01.2020 - 09:31Randale: Eingeschlagene Scheiben und PKW beschädigt
Aktuell - Kärnten
SYMBOLFOTO © KK

PKW-Lenker kam weder vor noch zurück

Zug streifte Auto auf Eisenbahn­kreuzung

Hermagor – In einer misslichen Lage befand sich heute ein 37-jähriger PKW Fahrer aus Villach. Auf einer Eisenbahnkreuzung kam er weder vor noch zurück, als sich plötzlich der Zug näherte. Der herannahender Regionalzug streifte das Fahrzeug am Heck. Der Lenker blieb unverletzt.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (109 Wörter)

Am 16. Dezember, um 16.20 Uhr wollte ein 37-jähriger Mann aus Villach mit seinem PKW eine durch Lichtsignale geregelte Eisenbahnkreuzung auf der Gailtal Bundesstraße in Hermagor überqueren, musste aber wegen eines PKWs, der die Eisenbahnkreuzung vor ihm überquert hatte, stehen bleiben. Da der 37-Jährige wegen eines weiteren, vor der Eisenbahnkreuzung stehenden, PKW seinen Wagen auch nicht mehr zurückfahren konnte, ragte noch ein Teil des Hecks in den Bereich der Gleise.

Lenker blieb unverletzt

Ein herannahender Regionalzug streifte das Auto, wobei am Stoßdämpfer des Treibwagens und am PKW geringer Sachschaden entstand. Verletzt wurde zum Glück niemand. es kam zu einer Zugsverhaltung zwischen 16.17 Uhr und 16.33 Uhr.

Kommentare laden
ANZEIGE