fbpx

Zum Thema:

22.09.2020 - 17:03Elektrischer De­fekt führte zu Schmor­brand22.09.2020 - 13:09Covid-19: Berufsfeuerwehr bekämpft das Feuer ab jetzt mit Masken20.09.2020 - 17:14Holzhaus brannte: Mehrere Feuerwehren im Einsatz20.09.2020 - 16:23Feuerwehreinsatz in Gmünd: PKW kam von der Straße ab
Aktuell - Villach
SYMBOLFOTO © FF Nötsch

Ein Arbeiter bemerkte ein glühendes Rohr:

Schwelbrand in Holzbaufirma

Nötsch – Am 17. Dezember, gegen Mitternacht, kam es in der Absauganlage einer Holzbaufirma in Nötsch, aus bisher unbekannter Ursache zu einem Schwelbrand. Ein in der Nähe befindlicher Arbeiter nahm Brandgeruch wahr und bemerkte bei der Absauganlage ein glühendes Rohr, verständigte die Feuerwehr und kühlte das Rohr mit einem Wasserschlauch.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (40 Wörter) | Änderung am 17.12.2019 - 07.43 Uhr

Die eintreffenden Feuerwehren Nötsch und Feistritz/Gail (22 Mann und 4 Fahrzeuge) entfernten das Rohr auf einer Länge von 5 Metern und ein darin befindliches mäßig großes Glutnest. Die Schadenshöhe ist derzeit noch nicht bekannt. Verletzt wurde niemand.

Kommentare laden
ANZEIGE