fbpx

Zum Thema:

29.09.2020 - 07:59Summer School der KABEG bereitet Medizinstudenten auf die Praxis vor28.09.2020 - 20:15Kärntner Handel atmet auf: Weihnachts­märkte dürfen stattfinden27.09.2020 - 09:32Lilli und Lisi suchen einen Kuschel­platz26.09.2020 - 18:44Kommt die Gäste-Registrierung auch in Kärnten?
Leute - Kärnten
Debatte
© Fotolia 141630265

Was meint ihr dazu?

Hunde am Weihnachtsmarkt?

Kärnten – Jeder der einen Vierbeiner als Familienmitglied sein eigen nennt, möchte den Hund gerne so oft wie möglich bei sich haben. Aber ist es sinnvoll unsere treuen Freunde auf den Weihnachtsmarkt mitzunehmen?

 1 Minuten Lesezeit (197 Wörter)

Die besinnlichste Zeit des Jahres erfreut uns mit Leckerein und dem Duft von Glühwein am Weihnachtsmarkt. Menschen werden angezogen von den weihnachtlichen Hütten und dann kann es schon mal richtig voll werden bei den verschiedensten Adventmärkten. Ist es da noch sinnvoll euren vierbeinigen Freund dem Stress einer Menschenmenge auszusetzen?

Ohne Training ist es nicht gut für den Hund

Wir haben mit Laura Gentile, der Tiertrainerin von Pfötchentraining, gesprochen was sie zu dem Thema meint. „Ohne Training ist der Weihnachtsmarkt für den Hund ein großer Stress, die ganzen Düfte und Menschenmengen könnten ihm eindeutig zu viel werden. Deswegen empfehle ich jedem seinen treuen Begleiter besser zu Hause zu lassen, außer es wurde vorher regelmäßig mit ihm trainiert“, erklärt uns die Tierexpertin. Was meint ihr? Nehmt ihr euren Hund auf den Adventsmarkt mit oder sollte er doch lieber zuhause auf euch warten?

Mögliche Stresszeichen eines Hundes

Solltet ihr euren Hund doch auf den Weihnachtsmarkt mitnehmen wollen, dann achtet bitte auf folgende mögliche Stresszeichen:

  • Hecheln
  • Sich schütteln
  • Sich des Öfteren über die Schnauze zu lecken
  • Ständig in der Leine hängen
Kommentare laden
ANZEIGE