fbpx

Zum Thema:

24.01.2020 - 18:44Anhänger touchierte Auto – Lenker flüchtete23.01.2020 - 17:53Drei PKW auf Kreuzung verunfallt22.01.2020 - 14:51Arbeiter stürzte aus zwei Metern Höhe auf Betonboden18.01.2020 - 09:1255-Jährige bei PKW Kollision verletzt
Aktuell - Kärnten
© Pixabay

Schwer verletzt:

Mit Fingern in Förder­schnecke hängen ge­blieben

Völkermarkt – Heute gegen 14.00 Uhr war ein Arbeiter mit dem Abladen einer Stahlförderschnecke beschäftigt. Durch einen unglücklichen Umstand blieb der Mann mit den Fingern in der Stahlschnecke hängen und verletzte sich schwer.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (74 Wörter)

Am 18. Dezember 2019 gegen 14.00 Uhr war ein 53 Jahre alter bosnischer Staatsangehöriger auf einem Firmengelände im Bezirk Völkermarkt mit dem Abladen einer Stahlförderschnecke von einem LKW beschäftigt. Als er eine Gummimatte, welche unterhalb der Förderschnecke abgelegt war, wegziehen wollte, blieb er mit zwei Fingern unterhalb der Stahlschnecke hängen und erlitt dabei schwere Verletzungen. Nach der notärztlichen Erstversorgung wurde der Verletzte von der Rettung in das UKH Klagenfurt gebracht.

Kommentare laden
ANZEIGE