fbpx

Zum Thema:

13.07.2020 - 14:27Veldens NMS Schüler zur Schifffahrt eingeladen11.07.2020 - 14:17Maskenpflicht in Velden: 10 Anzeigen in einer Nacht10.07.2020 - 21:50Mundschutz-Comeback: In Velden wird wieder mit Maske gefeiert04.07.2020 - 08:43Super: Land ermö­glicht zusätzliche Sommer­betreuung für Schulkinder
Wirtschaft - Villach
© Gert Steinthalter

Gemeinderatssitzung

Velden ist zufrieden und will es auch bleiben

Velden am Wörthersee – Sehr sachlich und von allgemeiner Zufriedenheit geprägt verlief die letzte Sitzung des Veldener Gemeinderates im Jahr, in welcher traditionell die Beschlussfassung über das Budget im Mittelpunkt stand. Finanzreferentin und Vizebürgermeisterin Mag.a Birgit Fischer legte den GemeinderätInnen erstmals nach den neuen Regeln erstellten Budgetentwurf für 2020 vor.

 3 Minuten Lesezeit (449 Wörter) | Änderung am 20.12.2019 - 13.39 Uhr

In der operativen Gebarung, also dem „Tagesgeschäft“ sind Einnahmen von rund 24,4 Millionen und Ausgaben von 23,6 Millionen vorgesehen. Die rund 800.000 Euro Überschuss aus dem Tagesgeschäft stehen als Eigenmittel zur Finanzierung von Investitionen zur Verfügung. Und die geplanten Investitionen für 2020 sind im Budgetentwurf mit rund 3,5 Millionen durchaus ambitioniert ausgewiesen.

So verteilen sich die Finanzen

Als große Schwerpunkte nannte sie  die Erhöhung der Versorgungssicherheit bei der Wasserversorgung mit 1.100.000 Euro, Altstoffsammelzentrums mit 150.000 für 2020 und weitere 1.000.000 in den Folgejahren, die Verbesserung des Hochwasserschutzes und Feuerwehren und Katastrophenschutz mit 500.000 Euro. Für Ortsraumgestaltung in St. Egyden und Lind ob Velden sind mittelfristig 400.000 Euro reserviert und das Straßeninvestitionsprogramm wird mit den Gehwegen im Zuge der Generalsanierung der L47 sowie einigen Gemeindestraßen 2020 fortgesetzt und stehen dafür und für ein Verkehrsleitsystem 825.000 Euro zur Verfügung.

Besonders hervorgehoben wurde auch noch die Breitbandoffensive als Ausbau einer Basisinfrastruktur. Dafür sind in den nächsten 3 Jahren 1,7 Millionen Euro reserviert. Und Velden kann sich auch weiterhin viele Annehmlichkeiten leisten. So nannte die Finanzreferentin Gesundheitsvorsorge, Demenzberatung, Bildungsprojekte wie die Elternschule oder Sprachentag, Bedarfstaxi, Agrarförderungen, Jugendförderungen, Gemeindebad und vieles mehr als positive Beispiele. 500.000 Euro sind dafür vorgesehen.

An der Gesellschaft orientiert

Ein großes Anliegen ist ihr auch eine optimale Kinderbetreuung. „An allen vier Bildungsstandorten bieten wir insgesamt 390 Betreuungsplätze für 2 bis 10 Jährige und das bei täglichen Öffnungszeiten bis zu 10,5 Stunden und an nahezu allen Tagen im Jahr. Darauf bin ich echt stolz“ sagt die Vizebürgermeisterin Mag.a Birgit Fischer und informiert, dass somit unter ihrer Verantwortung das Angebot verdoppelt wurde..

„Die Gemeinde ist auch ein wichtiger Arbeitgeber und Auftraggeber für die heimische Wirtschaft“ bekräftigt Bürgermeister Ferdinand Vouk. Fünfundachtzig Ganzjahresstellen und bis zu fünfzehn Saisonarbeitsstellen sind im Stellenplan der Gemeinde ausgewiesen. Der Anteil der Personalkosten an den Gesamtausgaben ist mit 4,7 Mio Euro oder 19,0 % im Vergleich mit anderen Gemeinden vergleichsweise moderat.

„Ich wünsche mir dass es künftig so bleibt“

„Mit unseren Investitionen liegen wir richtig. Velden wächst strukturiert und mit unserem neuen, generationentauglichen Ortsentwicklungskonzept und unserer beispielhaften Bemühungen in der Raumplanung schaffen wir ein gutes Umfeld. Diesen Weg werden wir weiter fortsetzen und das Budget 2020 bietet dafür die Voraussetzungen“ so der Bürgermeister und verweist auf überdurchschnittliche Steigerungswerte bei den Einnahmen aus Grundsteuer und Kommunalsteuer.

Traditionell blickten die Fraktionssprecher in dieser letzten Sitzung im Jahr zurück auf das Geleistete. Unisono lobten alle vier Fraktionen die überaus konstruktive und sachliche Zusammenarbeit und den gegenseitigen Respekt, mit dem man sich im Gemeinderat begegnet. „Dieses Miteinander hat die Gemeinde weitergebracht und ich wünsche mir dass es künftig so bleibt“ sagte Bürgermeister Ferdinand Vouk abschließend.

Kommentare laden
ANZEIGE