fbpx

Zum Thema:

Leute - Kärnten
© LPD Kärnten/Szalay

Zum 80. Geburtstag

Landesehrung für Elektrotechniker Klaus Dullnig

Klagenfurt – Mit dem „Ehrenzeichen des Landes Kärnten“ wurde heute, Freitag, der pensionierte Elektrotechniker und Firmenchef Klaus Dullnig überrascht. Landeshauptmann Peter Kaiser und LHStv.in Gaby Schaunig besuchten ihn am Gelände der Dullnig Elektro & Metall GmbH in Klagenfurt, wo er mit Familie, Freunden und Belegschaft seinen bevorstehenden 80. Geburtstag feierte.

 1 Minuten Lesezeit (182 Wörter)

Landeshauptmann Kaiser bezeichnete Dullnigs Geburt am Stefanitag 1939 launig als „Elementarereignis“: „Klaus Dullnig ist jemand, der sehr viel für Kärnten geleistet hat. Er hat eine tolle Familie mit mehreren Generationen, großartige Mitarbeiter und er hat viele für den Wirtschaftsstandort wichtige Lehrlinge ausgebildet.“ Dullnig war sichtlich über die Ehrung gerührt und schloss seine Familie und seine Mitarbeiter in diese mit ein. „Wir sind eine tolle Firma, haben uns gern und helfen uns immer alle gegenseitig“, betonte er.

Über Klaus Dullnig

Der Geehrte war unter anderem Landesinnungsmeister der Elektrotechniker und engagierte sich u.a. beim Lionsclub Klagenfurt. 2002 wurde er vom Land Kärnten für die Lehrlingsausbildung ausgezeichnet. 1977 übernahm Dullnig den Elektroinstallationsbetrieb in der Pischeldorfer Straße mit ca. 25 Mitarbeitern von seinem Vater Franz. Es folgte der Aufbau der Metallverarbeitung und die Firma erreichte einen Mitarbeiterstand von durchschnittlich 65 bis 70 Personen. Im Jahr 2000 trat Sohn Harald Dullnig in die Firma ein. 2001 wurde die neue Betriebsstätte in der Franz-Dullnig-Gasse 2 gebaut. In dieser wurden vorerst hauptsächlich mechanische Arbeiten durchgeführt. 2002 errichtete man einen Zubau, wo seitdem auch die Elektrotechniker untergebracht sind.

Kommentare laden
ANZEIGE