fbpx

Zum Thema:

18.01.2020 - 07:52Von Balkon­geländer: 16-Jähriger stürzte 10 Meter in die Tiefe17.01.2020 - 17:09Verletzt: Vater stürzte mit Kleinkind von „Fun Sportgerät“16.01.2020 - 17:30Unbekannter Skifahrer fuhr nach Kollision einfach weiter16.01.2020 - 14:38Skiunfall: Zwei Jugendliche prallten auf der Piste zusammen
Aktuell - Kärnten
SYMBOLFOTO © pixabay

Beim Skifahren

Vater und Sohn stürzten aus Sessellift: 9-Jähriger verletzt

Nassfeld – Heute war ein Vater mit seinem 9-jährigen Sohn zum skifahren am Nassfeld unterwegs. Als sie beim Sessellift aussteigen wollten wurde der Lift von einer heftigen Sturmböe getroffen, sodass die beiden hinaus katapultiert wurden und aus 1,5 Metern Höhe zu Boden stürzten. Der Sohn wurde dabei verletzt.

 1 Minuten Lesezeit (137 Wörter) | Änderung am 21.12.2019 - 09.28 Uhr

Am 20. Dezember 2019 gegen 12.45 Uhr fuhr ein 40-jähriger slowenischer Staatsbürger mit seinem 9-jährigen Sohn mit Schiern eine kuppelbare 6er Seilbahn mit „Haubenschutz“ im Schigebiet Nassfeld bergwärts. Beim Aussteigen im Bereich der Bergstation der Bahn musste zunächst die Haube des benützten Liftsessels geöffnet werden. Als die Beiden nach Öffnen des Sicherheitsbügels bereits im Begriff waren die Bahn zu verlassen, wurde der Liftsessel anscheinend von einer derart heftigen Sturmböe erfasst, dass beide Personen aus dem Sessel katapultierten und schließlich von ca. 1,5 Metern Höhe zu Boden fielen. Das vor Ort befindliche Liftpersonal stoppte daraufhin sofort die Liftanlage

Sohn unbestimmten Grades verletzt

Im Zuge dieses Sturzes erlitt der 9-jährige Sohn eine Verletzung unbestimmten Grades, welche im LKH Villach behandelt wurden. Der 40-jährige Vater wurde bei dem Vorfall nicht verletzt.

Kommentare laden
ANZEIGE