fbpx

Zum Thema:

24.02.2020 - 20:15Gewinnt ein ZEUS Alarm­system im Wert von 1.500 Euro24.02.2020 - 18:22Erste Schritte zur Bahnhof­straßen-Begegnungs­zone24.02.2020 - 10:34BKS Bank übergab Spende an Kärntner Krebshilfe23.02.2020 - 21:37Internationale Metal-Bands zu Gast in Klagenfurt
Leute - Klagenfurt
© KK

Die Konzertsaison kann beginnen

Bist du bereit für „La Boum – die Fete“?

Klagenfurt – Die Konzertsaison des neuen Jahres startet am 25. Jänner mit einer bombastischen Feier: An diesem Abend zeigen drei Klagenfurter Bands die regionale musikalische Vielfalt.

 2 Minuten Lesezeit (321 Wörter)

DJI KEEPA präsentiert sich und seine Stilrichtung „Mela“ der Öffentlichkeit: Euch erwartet Lebensfreude verpackt in humoristischer Tanzfolklore mit heißen Rhythmen. Das Alpha wie auch das Omega dieser dynamischen Truppe ist Jurij Rausch. Der kreative Kopf und Komponist kategorisiert den Stil seiner Musik als ‚Mela‘: ein poppiger Rocksteady mit arabisch/orientalischen Rhythmen und mehrsprachigen Liedtexten. Die Mixtur aus humorvollen Lyrics mit folkloristischen Vibes lässt sofort eine fröhliche Atmosphäre erstrahlen, die zum Wohlfühlen und Tanzen einlädt. Das erst kürzlich entstandene Bandprojekt ‚Dji Keepa‘ ist offen und variabel. Das Punlikum erwartet jedes Mal ein kreativer und spontaner musikalischer Ausdruck, der von Lebensfreude gelenkt wird. Das bereits drei Alben umfassendes Werk von Mastermind Jurij wartet darauf, arrangiert zu werden und beim Erklingen seine wohltuende Wirkung zu entfalten: ein Glücksgefühl weiter zu geben.

Danach sorgen UVA mit solidem Rock mit individueller Note für den richtigen Groove. UVA – und viele Andere. Die vier Klagenfurter mischen Songs aus den 80er Jahren bis heute mit neuen Ideen und eigenen Songs. Deutsche, subtile Texte in ihren selbst geschriebenen Kreationen wechseln sich ab mit neu interpretierten Rocksongs.

Headbanging vorprogrammiert

Eine dramatische Stimme, ein bebender Sound und ein bittersüßer Nachgeschmack eines heroischen Beats. Liebe, Leidenschaft und Feuer sind ihre Waffen – Vu Garde spielen eine ausgewogene Mischung aus Stoner, Sludge, Doom, Blues und Heavy Rock. Die Band selbst würde ihre Musik als „Musketeer Doom“ bezeichnen. Das Trio rund um Sängerin und Frontfrau Melanie produziert harte Wüstenklänge mit einer weiblichen Note und vergisst dabei ihre Wurzeln des Oldschool Classic Rock der 70er Jahre nicht. Mit Sven an der Gitarre und Stephan am Schlagzeug kommen sie dabei sogar ganz gut ohne eine Bassgitarre aus. Ungewöhnlich, aber es funktioniert.

La Boum - Die Fete

Wann: 25 Jänner 2020
Wo: VolXhaus Klagenfurt, Südbahngürtel 24
Eintritt: Freiwillige Spende
Einlass ab 19 Uhr

Kommentare laden
ANZEIGE