fbpx

Zum Thema:

21.02.2020 - 21:41Glück in der Verlängerung: 2:1 für die Adler19.02.2020 - 14:24Vertrags­verlängerung für KAC Torhüter David Madlener18.02.2020 - 21:46Bis zum Schluss gekämpft: Knappe Niederlage gegen Salzburg18.02.2020 - 21:29Adler gegen Black Wings: Niederlage für VSV
Sport - Klagenfurt
© KAC / Jannach

Morgen wird es spannend

KAC vs. VSV: Derby zum Jahresabschluss

Villach/Klagenfurt – Das letzte KAC-Spiel im Jahr 2019 verspricht Brisanz: Die Rotjacken treten auswärts in Villach zum dritten Kärntner Derby der Saison an.

 2 Minuten Lesezeit (316 Wörter)

In seinem 30. Saisonspiel in der Erste Bank Eishockey Liga tritt der EC-KAC am Montagabend (Spielbeginn: 19.15 Uhr) auswärts beim EC VSV in Villach an. Den Lokalschlager überträgt Sky Sport Austria live, auch der Ticker auf kac.at sowie das Kärntner Eishockeymagazin von Radio Kärnten berichten direkt von dieser Begegnung. Tickets für den Auswärtssektor sind restlos vergriffen.

Derbytime in Villach

Der EC-KAC konnte am Samstagabend seine sich über vier Partien erstreckende Niederlagenserie beenden: Im Heimspiel gegen die Graz 99ers kassierten die Rotjacken zwar zwei Sekunden vor dem Ende der regulären Spielzeit den Ausgleich zum 2:2, letztlich setzten sie sich jedoch dank zwei sehenswert verwandelten Penalty Shots von Manuel Ganahl im Shootout durch. Die Klagenfurter nehmen die kurze Reise in die Draustadt daher auf Tabellenplatz vier liegend in Angriff und fassen für diese Begegnung insbesondere eine Steigerung ihrer Ausbeute in der Offensive ins Auge: In den jüngsten drei Derbys auf Villacher Eis erzielte Rot-Weiß insgesamt lediglich fünf Treffer.

“Auf intensive Partie eingestellt“

Bei den Rotjacken kehrt nach seiner Sieben-Spiele-Sperre Michael Kernberger zurück in die Aufstellung. Unverändert nicht zur Verfügung stehen Adam Comrie, der die zweite seiner sich über drei Partien erstreckenden Suspendierung „absitzt“, und der langzeitverletzte Marcel Witting. Der angeschlagene Nick Petersen absolvierte am Sonntag sein erstes Eistraining nach seiner Pause, ein Einsatz im Derby kommt für ihn jedoch noch zu früh. Goalie Lars Haugen fehlt auch in Villach aufgrund einer leichten Verletzung, somit kommt David Madlener zu seinem 15. Start in der laufenden Saison (zehn Siege). „Wir sind auf eine sehr intensiv geführte Partie eingestellt, in der es uns in erster Linie gelingen muss, unsere Defensive so stabil zu halten, wie wir das über weite Strecken der bisherigen Saison geschafft haben. Wenn wir härter arbeiten als der Gegner und unsere Spielstruktur ausreichend gut umsetzen, werden wir dieses Derby gewinnen“, KAC Verteidiger Steven Strong.

Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE