fbpx

Zum Thema:

18.02.2020 - 12:30Sportliche Pause für Kameraden auf dem Eis15.02.2020 - 11:24Neuer Teilnehmerrekord bei der Schizunft in Velden31.01.2020 - 08:45Aus alt mach neu: Repair Cafè eröffnete in Velden!30.01.2020 - 16:50Gemeinsam: Velden, Rosegg und Wernberg errichten Kompostieranlage
Leute - Kärnten
Die durchschnittliche Wassertemperatur des Wörthersees liegt zurzeit bei kühlen 5 Grad.
Die durchschnittliche Wassertemperatur des Wörthersees liegt zurzeit bei kühlen 5 Grad. © Leser

Glück und neue Lebenskraft:

Neujahrs­schwim­men: Mutige Schwimmer wagten sich ins kühle Nass

Velden & Keutschach – Mit dem Veldener Neujahrsschwimmen am 1. Jänner erfolgt im Strandpark direkt vor dem Schlosshotel Velden der Start ins Neue Jahr. Pünktlich um 12 Uhr wagten zahlreiche Kärntnerinnen und Kärntner den erfrischenden Sprung in den Wörthersee. 

 1 Minuten Lesezeit (200 Wörter) | Änderung am 01.01.2020 - 16.48 Uhr

Obwohl die durchschnittliche Wassertemperatur des Wörthersees zurzeit bei kühlen 5 Grad liegt, wagten etliche Kärnterinnen und Kärntner am Neujahrstag den Sprung ins kühle Nass. Dieser soll Glück bringen und neue Lebenskraft wecken. Vom gesicherten Ufer aus verlief die 50 Meter lange Strecke zu einer schwimmenden Plattform und wieder retour. In den letzten Jahren hat sich die Veranstaltung zu einer unbeschwerten Party mit Musik, Verpflegung und Kostümen entwickelt.

Bereits zum 11. Mal

2020 wird das Veldener Neujahrsschwimmen bereits zum 11. Mal ausgetragen. Für die Sicherheit der Teilnehmer sorgte das 20-köpfige Team der Veldener & Pörtschacher  Wasserrettung, welches mit drei Booten das Geschehen patrouillierte. Im Anschluss an das Schwimmen wartete auf die Neujahrsschwimmer der traditionelle Sektempfang und eine wärmende Neujahrssuppe. Davor, um 11.50 Uhr, spendete Pfarrer Martin Satlow den Neujahrssegen.

15 Meter durchs kühle Nass

Auch in Keutschach nahmen zahlreiche Schwimmer am 7. Keutschacher Neujahrsschwimmen teil. Hier verlief eine zirka 15 Meter lange Strecke. Start war um 13 Uhr. Wie gewohnt, war auch diesmal das Rote Kreuz mit einem First Risponder und die Wasserrettung Keutschach vor Ort, um das Neujahrsschwimmen zu begleiten.

Kommentare laden
ANZEIGE