fbpx

Zum Thema:

19.02.2020 - 19:14Selchhütte brannte voll­ständig aus17.02.2020 - 07:16Brandalarm: Kleintransporter ging in Flammen auf14.02.2020 - 17:35Mutig: Kamerad be­kämpfte Müll­brand im Allein­gang13.02.2020 - 15:26Heißes Speiseöl verursachte Küchenbrand
Aktuell - Villach
© FF Feistritz/Drau

Löscheinsatz

120 Kameraden bekämpften Gebäudebrand: 49-Jähriger verletzt

Puch – Kurz nach 18 Uhr wurden gestern die Einsatzkräfte der FF Puch, Töplitsch, Weißenstein, Feistritz/Drau und Winklern Einöde zu einem Gebäudebrand in Puch alarmiert. Der Hausbesitzer erlitt Verletzungen.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (109 Wörter)

Wie bereits berichtet, brach gestern, 1. Jänner, gegen 18 Uhr im Nebengebäude eines Wohnhause in Puch aus derzeit unbekannter Ursache ein Brand aus, der in weiterer Folge teilweise auf das Wohnhaus übergriff. Wie nun bekannt wurde, wurde der 49-jährige Hausbesitzer beim Versuch das Feuer zu löschen leicht verletzt.

120 Feuerwehrleute im Einsatz

Durch den Brand wurde das Nebengebäude völlig zerstört, sowie der Dachstuhl und die Fassade des Wohnhauses beschädigt. Ungefähr 120 Einsatzkräfte der FF Puch, Töplitsch, Weißenstein, Feistritz/Drau und Winklern Einöde konnten durch das rasche Eingreifen größeren Schaden verhindern. Die Höhe des Gesamtschadens ist derzeit nicht bekannt.

Kommentare laden
ANZEIGE