fbpx

Zum Thema:

14.07.2020 - 21:58Der Mittwoch wird un­be­ständig und kühl14.07.2020 - 18:12Schaunig: „Corona­krise be­lastet Kärn­tner Budget deutlich“14.07.2020 - 16:02Flugrettung im Ein­satz: 74-Jähriger mehrere Meter von Baum ge­stürzt14.07.2020 - 10:30Im Kampf gegen Drogen: VP Malle fordert konse­quente Kontrollen
Wirtschaft - Kärnten
Debatte
Ab dem 1. April darf auf österreichischen Bahnsteigen nicht mehr geraucht werden.
SYMBOLFOTO Ab dem 1. April darf auf österreichischen Bahnsteigen nicht mehr geraucht werden. © KK

Ab 1. April:

Kärntens Bahnsteige werden bald rauchfrei

Kärnten – Im vergangenen Jahr war das Rauchverbot in der Gastronomie eines der am häufigsten diskutierten Themen. Viele waren dafür, einige dagegen - Lokale, Clubs, Restaurants und Bars müssen nun rauchfrei geführt werden. Bald tritt ein weiteres Rauchverbot in Kraft - und zwar auf österreichischen Bahnsteigen.

 1 Minuten Lesezeit (129 Wörter) | Änderung am 06.01.2020 - 15.23 Uhr

Ab dem 1. April 2020 soll das Rauchverbot auf allen österreichischen Bahnsteigen in Kraft treten. Bereits im November des vergangenen Jahres wurde bekannt gegeben, dass die Österreichischen Bundesbahnen alle derzeit noch existierenden Raucherinseln von den Bahnsteigen entfernen werden. Die etwa 120 Raucherinseln, die es nur noch in Kärnten, der Steiermark und Ober- sowie Niederösterreich gibt, sollen schrittweise aufgelöst werden.

Gut für Gesundheit und Umwelt

Neben dem Schutz aller Nichtraucher-Kunden sind den Bundesbahnen auch die Zigarettenstummel auf den Gleisen und Bahnsteigen ein Dorn im Auge. Wer sich nicht an das Verbot hält, muss vorerst nicht mit Strafen, sondern mit einer Ermahnung des ÖBB-Sicherheitspersonals rechnen.

#Debatte: Was haltet ihr davon?

Was haltet ihr von den Rachverboten in Österreich? Lasst uns eure Meinung in den Kommentaren unter diesem Beitrag wissen.

Kommentare laden
ANZEIGE