fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

28.05.2021 - 15:37Spittalerin verlor zehntausende Euro an “US-Schauspieler”27.05.2021 - 21:07Groß­brand in Arriach: Ursache geklärt24.05.2021 - 17:23Wildtier ausgewichen: Frau stürzte mit Klein-LKW in die Tiefe24.05.2021 - 16:19Affäre aufgeflogen: Spittalerin sorgt mit Racheaktion am Ex für Aufsehen
Aktuell - Kärnten
Rund 200 FF-Kameraden waren bei den Löscharbeiten im Einsatz.
Rund 200 FF-Kameraden waren bei den Löscharbeiten im Einsatz. © FF Feistritz/Drau

Wurde das Feuer mutwillig gelegt?

Vermutliche Brandstiftung: Polizei bittet um Hinweise

Spittal – Am Samstag, 4. Jänner, wurden mehrere Feuerwehren zu einem Großbrand in der Spittaler Innenstadt alarmiert. Ersten Ermittlungen zufolge dürfte es sich bei der Brandursache um Brandstiftung handeln.

 1 Minuten Lesezeit (182 Wörter) | Änderung am 06.01.2020 - 20.47 Uhr

Rund 200 Feuerwehrleute waren in der Nacht des 4. Jänner in der Spittaler Innenstadt im Einsatz gewesen. Ein altes Gebäude, das ehemalige Gösserbräu in der Villacherstraße, stand in Vollbrand. Durch den massiven Einsatz von zehn Feuerwehren konnten die Flammen nach rund einer Stunde unter Kontrolle gebracht werden. Im Einsatz standen dabei die Feuerwehren Spittal/Drau, St.Peter-Spittal, Olsach/Molzbichl, Seeboden, Lendorf, Feistritz/Drau, Baldramsdorf, Kötzing, Lieserhofen und Treffling. Nach ersten Ermittlung wird nun Brandstiftung als Ursache für das Feuer vermutet.

Täter unbekannt

„Vom Landeskriminalamt, in Zusammenarbeit mit dem von der Staatsanwaltschaft Klagenfurt bestellten Sachverständigen und mit Unterstützung durch Beamte der PI Spittal/Drau, konnte als Brandursache das vorsätzliche oder fahrlässige Einbringen einer offenen Flamme durch einen bislang unbekannten Täter ermittelt werden“, heißt es in einer offiziellen Aussendung der Landespolizeidirektion. Für andere Zündquellen konnten zum Zeitpunkt der Ermittlungen keine Hinweise festgestellt werden.

Hinweise gesucht

Zweckdienliche Hinweise zum Brandgeschehen können direkt beim Landeskriminalamt Kärnten, Dauerdienst, unter der Telefonnummer: 059133 20 3333 mitgeteilt werden. Die Hinweise werden vertraulich behandelt.

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.