fbpx

Zum Thema:

31.03.2020 - 15:39Unfall im Tunnel endete glimpflich09.03.2020 - 13:06Hauptfeuerwache Villach stand 1.187 Mal im Einsatz07.03.2020 - 20:58FF Kaning 361 Stunden frei­willig im Ein­satz04.03.2020 - 10:201.800 Stunden freiwillig im Einsatz: Florianis zogen Bilanz
Leute - Klagenfurt
© OLM Illgoutz Beatrice / FF Poggersdorf

127. Jahreshauptversammlung

FF Poggersdorf: 16.000 Stunden zum Wohle der Allgemeinheit

Poggersdorf – Zum 127. Mal fand die Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Poggersdorf am 6. Jänner 2020, heuer erstmalig im Pfarrsaal Poggersdorf, statt.

 1 Minuten Lesezeit (186 Wörter)

Mit insgesamt 112 Einsätzen – aufgeteilt in 18 Brandeinsätze und 94 technischen Einsätze war die Feuerwehr Poggersdorf im abgelaufenen Jahr konfrontiert. Es wurden überdies hinaus mehr als 16.000 Stunden mit Übungen, Veranstaltungen, Einsatz- sowie Übungsvor- und Nachbereitung mit deren Durchführung aufgewandt. Die Feuerwehr Poggersdorf konnte im vergangenen Jahr einen Mitgliederstand von 96 KameradenInnen aufweisen. Auch die Feuerwehrjugend ist zum Glück im stetigen Wachstum und konnte eine Mitgliederzahl von 23 aufweisen.

Besondere Ehrungen für FF Kameraden

Unter den Ehrengästen durfte die Feuerwehr Poggersdorf in Vertretung des Herrn Bürgermeisters den Vizebürgermeister Heinrich Marketz, den Bezirksfeuerwehrkommandanten OBR Gerfried Bürger, den Abschnittsfeuerwehrkommandanten des Abschnittes Grafenstein ABI Christian Karlbauer, seinen Stellvertreter HBI Gerald Kerschbaumer, die Gemeindevorstände Manfred Klemen und Manfred Stromberger und den Ehrenkommandanten EOBI Matthias Sommer begrüßen.

Wie in jedem Jahr wurde die Jahreshauptversammlung genutzt, um viele Mitglieder für langjährige Verdienste zu ehren. Darunter hervorzuheben sind die Altkameraden Matthias Sommer und Wolfram Kunkel für ihre 60- jährige Tätigkeit bei der Feuerwehr Poggersdorf. Zum Feuerwehrmann angelobt wurden: Glantschnig Alexander, Hartl Alexander, Schnögl Gregor, Schwagerle Romy.

Kommentare laden
ANZEIGE