fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

21.03.2021 - 14:39Küchenbrand: Bewohnerin konnte Feuer selbst löschen27.11.2020 - 07:04Küchenbrand: Wimmernde Katze weckte Bewohner28.10.2020 - 10:23Ein echter Held: Mann rettete Nach­bar aus stark ver­rauchter Wohnung22.10.2020 - 19:29Küchenbrand: Korb auf Herd fing Feuer
Aktuell - Kärnten
SYMBOLFOTO © FF Rosegg

Rasch reagiert:

Ehemann kämpfte mit Eimern voll Wasser gegen Küchenbrand

Spittal/Drau – Überhitztes Speiseöl war am 7. Jänner, nachmittags, die Ursache für den Küchenbrand in einer Wohnung in Spittal/Drau. Der Ehemann der Wohnungsmieterin konnte den Brand mit Wasser löschen.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (88 Wörter)

Als die 54-jährige Wohnungsmieterin, die sich kurz in einem anderen Raum aufhielt, wieder in die Küche kam, brannten bereits Teile der Einrichtung. Dem Ehemann gelang es mit Kübeln voll Wasser das Feuer bis zum Eintreffen der Feuerwehren zu löschen. Das Ehepaar erlitt bei dem Vorfall eine leichte Rauchgasvergiftung und wurde im KH Spittal/Drau behandelt. Die Höhe des Sachschadens ist derzeit nicht bekannt. Ca. 50 Kräfte der FF Spittal/Drau, St. Peter und Molzbichl führten nach dem Brand die Entlüftungsarbeiten durch.

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.