fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

31.05.2021 - 20:39Chasing the Thunder: Film­vorführung im VolXhaus Klagenfurt31.05.2021 - 19:18Kärntner Übungs­firmen über­zeugten im Junior-Landes­wett­bewerb31.05.2021 - 14:50WK: “Verstöße gegen die Markt­ordnung sorgen in Klagen­furt für Unmut”31.05.2021 - 10:39Regenbogenfahne vor dem Klagen­furter Rathaus gehisst
Aktuell - Klagenfurt
SYMBOLFOTO © FF Viktring - Stein/Neudorf

6 Personen verletzt

Frontal Crash in Innenstadt: Lenker alkoholisiert & unter Drogen­einfluss

Klagenfurt – Wie bereits berichtet trug sich heute Nacht ein schwerer Verkehrsunfall in der Innenstadt zu, bei dem sechs Personen verletzt wurden. Wie nun bekannt wurde, war einer der beiden Fahrer alkoholisiert. Der Lenker des zweiten PKW war übermüdet und stand unter Suchtmitteleinfluss.

 1 Minuten Lesezeit (232 Wörter) | Änderung am 11.01.2020 - 17.54 Uhr

Am 11. Jänner 2020 gegen 1.30 Uhr geriet auf der Flatschacher Straße in Klagenfurt/WS aus bisher unbekannter Ursache ein 23-jähriger in Klagenfurt wohnhafter Mann aus Slowenien mit seinem PKW auf die Gegenfahrbahn und prallte frontal gegen den PKW, gelenkt von einem 61-jährigen in Klagenfurt wohnhaften Mann aus Ägypten. Dabei erlitten beide Lenker schwere Verletzungen und mussten nach ärztlicher Erstversorgung von der Rettung in das Klinikum Klagenfurt gebracht werden.

Mitfahrende Personen ebenfalls verletzt

Ferner wurden drei Personen, die im PKW des Ägypters mitfuhren, mittelschwer verletzt. Die Insassen sind im Alter zwischen 26 und 45 Jahren und wohnen alle in Klagenfurt. Auch eine 24-jährige Frau, die im PKW des Slowenen mitgefahren war, erlitt Verletzungen. Alle vier Mitfahrer wurden nach ärztlicher Erstversorgung von der Rettung in das Klinikum bzw. UKH Klagenfurt/WS gebracht.

Alkoholisiert und unter Drogen

Mit beiden Lenkern wurde ein Alkomatentest durchgeführt, wobei bei dem Slowenen eine leichte Alkoholisierung festgestellt wurde. Bei dem ägyptischen Staatsbürger verlief der Test negativ (0,00 ‰). Allerdings konnte bei ihm vom Amtsarzt eine Beeinträchtigung durch Suchtmittel und Übermüdung und somit die Fahruntüchtigkeit festgestellt werden. Im Zuge der Erhebungen stellten die Beamten weiters fest, dass der Slowene nicht im Besitz einer Lenkerberechtigung ist. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Zudem wurde durch den Anprall eines der beiden PKWs ein Hydrant abgerissen sowie eine Straßenlaterne beschädigt. Beide Fahrzeuglenker wurden angezeigt.

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.