fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

31.05.2021 - 20:39Chasing the Thunder: Film­vorführung im VolXhaus Klagenfurt31.05.2021 - 19:18Kärntner Übungs­firmen über­zeugten im Junior-Landes­wett­bewerb31.05.2021 - 14:50WK: “Verstöße gegen die Markt­ordnung sorgen in Klagen­furt für Unmut”31.05.2021 - 10:39Regenbogenfahne vor dem Klagen­furter Rathaus gehisst
Leben - Klagenfurt
SYMBOLFOTO © Pixabay

"Wenn die Liebe ruht"

Lesung: Jančar stellt seinen preis­gekrönten Roman vor

Klagenfurt – In einer zweisprachigen Lesung stellt der Autor Drago Janča am Dienstag, dem 14. Januar 2020, sein Werk "Wenn die Liebe ruht" vor. Sowohl in slowenischer, als auch in deutscher Sprache führt er aus, "wie weit wir bereit sind zu gehen, wie der Krieg Beziehungen neu formt und die Liebe, auch wenn das Leben weitergeht, in die Knie zwingt". Beginn ist um 19.30 Uhr im Robert Musil-Institut in Klagenfurt.

 1 Minuten Lesezeit (238 Wörter)

Stilistisch brillant lotet Jančar in seinem preisgekrönten Roman aus, wie weit wir bereit sind zu gehen, wie der Krieg Beziehungen neu formt und die Liebe, auch wenn das Leben weitergeht, in die Knie zwingt. Am Dienstag, dem 14. Januar 2020, kommt er nach ins Robert Musil-Institut nach Klagenfurt und stellt seinen Roman “Wenn die Liebe ruht” gemeinsam mit der Übersetzerin Daniela Kocmut sowohl in slowenischer, als auch in deutscher Sprache vor.

Zur Handlung des Romans:

Slowenien, Zweiter Weltkrieg: Die junge Medizinstudentin Sonja erkennt in dem SS-Offizier, den sie auf der Straße in Maribor trifft, Ludek wieder, der sie als Kind einmal beim Skifahren aus dem Schnee gezogen hat. Ludek heißt jetzt Ludwig und ist ein überzeugter Nazi. Sonja bittet ihn um Hilfe für ihren inhaftierten Freund Valentin. Für Ludwigs Hilfe zahlt Sonja einen hohen Preis. Doch Valentin, der bei den Partisanen kämpft und später im Kommunismus Karriere macht, dankt Sonja ihren Einsatz nicht.

Bedeutendster zeitgenössischer Autor seines Landes

Drago Jančar, geboren 1948 in Maribor, lebt in Ljubljana und gilt als der bedeutendste zeitgenössische Autor seines Landes. Seine Romane, Essays und Stücke wurden bereits in zahlreiche Sprachen übersetzt. 1974 wurde er aufgrund “feindlicher Propaganda” inhaftiert. Unter anderem erhielt der Autor unzählige Preise und Auszeichnungen (u.a.): Prešeren-Preis (1993), Europäischer Preis für Kurzprosa (1994), Jean-Améry-Preis für Essayistik (2007) und Prix Européen de Littérature (2012).

 

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.