fbpx

Zum Thema:

14.01.2020 - 14:25Villacher Wochen­markt: Attraktive Ver­anstal­tungen sind ge­plant09.12.2019 - 19:31Kekse-Spezialistin lädt die Kids zum Backen ein18.07.2019 - 11:44Erleben wie Käse entsteht – am Wochenmarkt27.05.2019 - 17:01Kärntner Tourismus­schule: Internat ist bettwanzenfrei
Leute - Villach
Marktreferent Stadtrat Christian Pober und KTS Direktor Gerfried Pirker versprechen sich viel von der engagierten Schulaktion am Markt.
Marktreferent Stadtrat Christian Pober und KTS Direktor Gerfried Pirker versprechen sich viel von der engagierten Schulaktion am Markt. © Karin Wernig

15. und 29. Jänner:

Jungköche verwöhnen Markt­besucher

Villach – Schülerinnen und Schüler der Kärntner Tourismusschule kochen wieder in der Villacher Markthalle auf. An zwei Vormittagen kredenzen sie Spezialitäten aus regionalen Qualitätsprodukten. Unbedingt vormerken: jeweils Mittwoch, 15. und 29. Jänner, von 8.30 bis 11.30 Uhr.

 4 Minuten Lesezeit (591 Wörter)

Die sympathische Veranstaltung macht seit Jahren Appetit auf den Villacher Wochenmarkt und liegt voll im Zeitgeist der Nachhaltigkeit: Schülerinnen und Schüler der Kärntner Tourismusschule kochen für die Villacher Marktbesucherinnen und -besucher auf. „Und zwar mit hochwertigsten Produkten aus unserer Region“, kündigt Marktreferent Stadtrat Christian Pober an. „Wir geben damit einerseits den engagierten Jugendlichen, also den Touristikern und Gastronomen von morgen, die Möglichkeit, ihr Können zu zeigen. Andererseits ist das Kochen auch ein Erlebnis für die Kundinnen und Kunden unseres Wochenmarktes.“

Tourismusschule kooperiert mit Wochenmarkt

Die erforderlichen Lebensmittel kaufen die jungen Köchinnen und Köche zuvor bei den Direktvermarkterinnen und Direktvermarktern am Wochenmarkt ein. „So bekommen sie ein Gespür für Frische und Qualität“, erklärt KTS-Direktor Dr. Gerfried Pirker. „Das ist für ihre Ausbildung sehr wichtig. Die bewährte Kooperation der Kärntner Tourismusschule mit dem Villacher Wochenmarkt besteht seit Jahren.“ Darüber freut sich Marktstadtrat Christian Pober: „Ehrlich erzeugte Produkte vor Ort zu kaufen, ist ein wichtiger Schritt zur Nachhaltigkeit und zur Stärkung der Region. Wir fördern das Interesse der jungen Menschen und ihre Ausbildung.“ Die jungen Köchinnen und Köche geben gern Tipps und Rezepte an die Marktbesucherinnen und -besucher weiter.

Plastikfreier Auftritt

Der Auftritt der Jungköchinnen und -köche am Wochenmarkt ist übrigens plastikfrei. Pirker: „Diese Auflage haben sie sich selbst gegeben, sie verwenden ausschließlich Serviermaterialien aus ökologischen Stoffen wie Holz und Papier.“ Und Pober ergänzt: „Sie liegen damit ganz im Trend des Wochenmarktes, der ebenfalls auf Plastiksackerln verzichtet.“

Slow Food

Die KTS hat sich bereits vor einigen Jahren dem Thema Slow-Food verschrieben. Direktor Mag. Dr. Gerfried Pirker besuchte mit Schülerinnen und Schülern den „Terra Madre Genuss-Salon“ in Turin, eine hochkarätige Veranstaltung zum trendigen Thema.

Auch an Exkursionen durch die Slow Food Region Gailtal und Mittelkärnten nahmen alle Pädagoginnen und Pädagogen teil. „Wir haben vor zwei Jahren eine eigene Slow Food Klasse gestartet“, berichtet Direktor Pirker. „Wir bemühen uns gemeinsam mit den Jugendlichen, die erste Slow-Food-Pionier-Schule zu werden. Das Interesse und Engagement der Jugendlichen ist sehr erfreulich.“ Zu einer Fixeinrichtung an der Schule ist die hauseigene Slow-Food-Werkstatt geworden. Pirker: „Wir laden uns dazu immer Persönlichkeiten der Slow-Food-Bewegung zu Vorträgen und Diskussionen ein. Wir bemühen uns mit vielen Mosaikstücken, von Plastikreduzierung bis zum Brotbacken, konsequent darum, eine zertifizierte Slow-Food-Schule zu werden.“

Termine für die regionale Köstlichkeiten und Tage der offenen Tür

Am 15. Jänner kredenzen die Jungköchinnen und Jungköche der Klasse 1CT den Marktfans Villacher Markt Gröstl. Kochlehrer Heinrich Strasser, steht mit Rat und Tat zur Seite. Den Kochlöffel schwingen Juliane Berger, Elina Brunner, Sàra Grosmanovà, Loes Klaasen, Sarah Komar, Nina König, Sophia Mühlegger, Maxie Oeser, Ryu Otte, Lorena Pollheimer, Maximilian Puchner und Nella Waldner.

Am 29. Jänner gibt es in der Marktküche unter Dipl. Päd. Hermann Rauter Krautfleckerl mit Speck. An den Töpfen stehen wieder Schülerinnen und Schüler der 1CT Fabian Aichholzer, Nina Dobner, Thomas Hinterlaßnig, Juliana Hofmann, Sebastian Kassin, Tamy Köfler, Emelie Missiuk, Matthias Müller, Marlene Schmölzer, Patrick Schöffmann und Annika Zechner.

Direktor Pirker: „Beide Speisen, eine davon ist auch fleischlos, sind traditionell in der Kärntner Küche. Sie werden mit saisonalen, heimischen Produkten zubereitet und stehen somit auch für Nachhaltigkeit.“

Kommenden Freitag, 17. (12 bis 18 Uhr) und Samstag 18. Jänner (8 bis 12 Uhr) stellt sich die Schule übrigens an zwei Tagen der offenen Tür allen Interessierten vor.

Kommentare laden
ANZEIGE