fbpx

Zum Thema:

27.01.2020 - 14:57Täter brachen vormittags in Wohnung ein27.01.2020 - 14:51Polizei sucht nach möglichem Brandstifter27.01.2020 - 11:46Rad­fahrer übersah PKW auf Kreuzung23.01.2020 - 17:58Unbekannte brachen LKW-Kabine auf
Aktuell - Klagenfurt
Gemeinsam mit Kollegen aus Deutschland konnte der vorerst unbekannte Internetbetrüger ausgeforscht und zur Anzeige gebracht werden.
SYMBOLFOTO Gemeinsam mit Kollegen aus Deutschland konnte der vorerst unbekannte Internetbetrüger ausgeforscht und zur Anzeige gebracht werden. © pixabay

Geld überwiesen - Handy nie erhalten:

Ermittler forschten Internet­betrüger aus

Klagenfurt-Land – Unter falscher Identität bot ein vorerst unbekannter Täter auf einer Internetverkaufsplattform ein Handy im Wert von mehreren hundert Euro an. Die Käuferin, eine Frau aus dem Bezirk Klagenfurt-Land, hat das Mobiltelefon jedoch nie erhalten.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (68 Wörter)

Das Handy wurde auf einer Internetverkaufsplattform von dem vorerst unbekannten Täter angeboten. Eine am Kauf interessierte Frau aus dem Bezirk Klagenfurt-Land überwies das Geld, bekam jedoch das Handy nicht wie ausgemacht zugeschickt. Dies zeigte sie bei der Polizei an.

Bezirksdatenermittler des Bezirkspolizeikommandos Klagenfurt-Land konnten nun einen 22-jährigen deutschen Staatsbürger gemeinsam mit Kollegen aus Deutschland ausforschen, der das Handy angeboten hatte und ihn zur Anzeige bringen.

Kommentare laden
ANZEIGE