fbpx

Zum Thema:

05.08.2020 - 19:46Von Holzrampe gestürzt: Radfahrer (50) bewusstlos05.08.2020 - 19:34Bei Überholma­növer: Leichtmo­torrad-Fahrerin stürzte und landete in Straßengraben05.08.2020 - 16:43PKW kollidierten miteinander: Zwei Personen verletzt04.08.2020 - 13:03Teures E-Bike aus Fahrrad­raum gestohlen
Aktuell - Kärnten
Der schwer verletzte PKW-Lenker wurde vom Rettungsdienst ins LKH Wolfsberg gebracht, zuvor hatten aber Verkehrsteilnehmer die Unfallstelle gesichert und Erste Hilfe geleistet.
SYMBOLFOTO Der schwer verletzte PKW-Lenker wurde vom Rettungsdienst ins LKH Wolfsberg gebracht, zuvor hatten aber Verkehrsteilnehmer die Unfallstelle gesichert und Erste Hilfe geleistet. © ÖRK/Kellner Thomas

PKW-Lenker schwer verletzt:

Verkehrs­teilnehmer halfen bei schwerem Verkehrs­unfall

St. Andrä – Am heutigen Montag, dem 13. Jänner 2020, lenkte ein 35-jähriger Mann aus der Slowakei seinen Kleinbus auf der A2 Südautobahn aus Richtung Klagenfurt in Richtung Graz. Dabei kam es zu einem Unfall. Nachkommende Verkehrsteilnehmer schritten sofort ein und leisteten Erste Hilfe.

 1 Minuten Lesezeit (128 Wörter)

Auf Höhe der Parkplatzausfahrt Fischering, Gemeinde St. Andrä, Bezirk Wolfsberg, verriss der 35-jährige Kleinbus-Lenker, vermutlich aufgrund der plötzlich blendenden Sonne, seinen PKW um nicht einem LKW aufzufahren. Im Anschluss schleuderte der PKW gegen das Heck eines weiteren vorbeifahrenden LKW und gegen die Mittelleitschiene.

Verkehrsteilnehmer schritten ein

Der schwer beschädigte Kleinbus kam auf der 2. Fahrspur zum Stillstand. Nachkommende Fahrzeuglenker, darunter ein Rotkreuzmitarbeiter und ein Feuerwehrmann setzten sofort Verkehrsmaßnahmen und leisteten Erste-Hilfe. Der 35-jährige erlitt schwere Verletzungen und seine Beifahrerin, eine 55-jährige Slowakin, leichte Verletzungen. Beide wurden vom Rettungsdienst in das LKH Wolfsberg eingeliefert. Der LKW-Fahrer blieb unverletzt. Die Aufräumarbeiten wurden von der Autobahnmeisterei Wolfsberg und der FF St. Andrä und Wolfsberg durchgeführt. Es kam zu einer kurzfristigen Totalsperre der Autobahn.

Kommentare laden
ANZEIGE