fbpx

Zum Thema:

12.07.2020 - 18:10Bangen um Boll­werk-Disco: „Eine ganze Bran­che wartet auf Antworten“12.07.2020 - 12:18Minimundus: Freier Eintritt am Montag und Dienstag12.07.2020 - 11:14Austria Klagenfurt: Neuer Tormann Philipp Menzel (21) vom VfL Wolfsburg11.07.2020 - 17:25Komet „Neowise“ über den Dächern von Klagenfurt
Wirtschaft - Klagenfurt
© KK

23-Jährige auf Erfolgskurs:

Ihr Herz schlägt für die Medizin

Klagenfurt/Feldkirchen – Eine junge Feldkirchnerin nutzte die HLW für Sozialmanagement in Klagenfurt als Sprungbrett für ihr Studium in Deutschland. Am 17. Jänner informiert die Schule der Caritas Kärnten Interessierte bei einem Tag der offenen Tür über ihr Bildungsangebot.

 3 Minuten Lesezeit (376 Wörter)

Nathalie Hainzer will Kinderkardiologin werden und Mädchen wie Buben mit Herzkrankheiten helfen: „Das ist mein Traum.“ Die 23-jährige Feldkirchnerin ist auf dem besten Weg dazu, ihn wahr werden zu lassen, denn: „Ich schreibe gerade die Doktorarbeit in Kardiologie. Das ist ein wahnsinnig spannendes Fach, das sich auch zum Forschen gut eignet.“ Hainzer studiert in München im siebenten Semester Medizin.

Reiche praktische Erfahrung

Wegbereiter war ein Praktikum in ihrer Schulzeit an der Höheren Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe (HLW) mit der Fachrichtung Sozialmanagement in Klagenfurt. „Als ich 14 Jahre alt war, habe ich nicht so recht gewusst, was ich will. Damals habe ich von der Caritas-HLW gehört. Diese Schule hat es mir dank mehrerer Praktika ermöglicht, in verschiedenste Bereiche, wie Altersheim, Kindergarten und Krankenhaus, hineinzuschnuppern.“ Das Praktikum an einer deutschen Klinik hat der sportlichen jungen Frau nicht nur „sehr viel Erfahrung im OP-Bereich und in der Patientenversorgung“, sondern auch die Gewissheit über ihren beruflichen Weg gebracht.

Ausbildung mit Matura

Die fünf Jahre an der HLW samt abschließender Matura will Hainzer nicht missen. „Es war eine wahnsinnig schöne Zeit mit hervorragenden Lehrkräften. Wir haben anders als an einem Gymnasium mit seinen klassischen Fächern auch viel über Sozialmanagement, Soziologie und für die Persönlichkeitsentwicklung gelernt.“

Bald vier Schulen unter einem Dach

Die HLW als Privatschule der Caritas Kärnten in Klagenfurt ermöglicht sozial engagierten jungen Menschen nach der achten Schulstufe eine solide Basisausbildung, die sowohl in die Sozialarbeit einführt als auch auf Sozialberufe vorbereitet. Geboten werden neben der fünfjährigen Höheren Lehranstalt für Sozialmanagement mit Matura (HLW) eine zweijährige Schule für Sozialdienste und eine dreijährige Fachschule für Sozialberufe. Ab dem Schuljahr 2020/2021 wird es auch eine fünfjährige Höhere Lehranstalt für Sozialbetreuung und Pflege geben. „Unsere Ausbildungen sind wirtschaftlich und dank eines vielfältigen Angebots an Praktika und sozialen Projekten sozial und praxisnah“, sagt Schuldirektorin Liselotte Tappler. Sie lädt alle Interessierten am 17. Jänner von 8.30 Uhr bis 12 Uhr zu einem Tag der offenen Tür an die HLW der Kärntner Caritas.

Tag der offenen Türe

Wann: Am 17. Jänner von 8.30 bis 12.00 Uhr

Wo: HLW der Kärntner Caritas, Viktringer Ring 40, 9020 Klagenfurt

Kommentare laden
ANZEIGE