fbpx

Zum Thema:

24.01.2020 - 20:41Fahrerflucht: „Meine Tochter wurde verletzt liegen gelassen!“24.01.2020 - 18:44Anhänger touchierte Auto – Lenker flüchtete23.01.2020 - 17:58Unbekannte brachen LKW-Kabine auf23.01.2020 - 17:53Drei PKW auf Kreuzung verunfallt
Aktuell - Kärnten
© Feuerwehr St. Michael am Zollfeld

Auf der S37:

Person einge­klemmt: LKW landete im Graben

St. Veit/Klagenfurt – Heute kurz vor 10.00 Uhr vormittags kam es auf der Schnellstraße S37 auf Höhe des Industriegebiets St. Veit zu einem Unfall. Ein LKW ist im Graben gelandet.

 1 Minuten Lesezeit (168 Wörter) | Änderung am 15.01.2020 - 12.13 Uhr

Heute um 10.06 Uhr wurden die Feuerwehren Maria Saal, St. Michael am Zollfeld, St. Donat und St. Veit an der Glan zu einem LKW- Unfall mit eingeklemmter Person alarmiert. Aus bisher unbekannter Ursache geriet ein mit PET Flachen beladener LKW- Zug rechts auf das Straßenbankett und kippte in weiterer Folge in einen angrenzenden Acker.

Person eingeklemmt

Der eingeschlossene, nicht ansprechbare Fahrer wurde durch die Feuerwehren gerettet und dem Notarzt übergeben. Austretende Betriebsmittel wurden aufgefangen, bzw. gebunden. Die S37 war in Fahrtrichtung Klagenfurt nur einspurig befahrbar. Das Schwerfahrzeug wird im Laufe des Tages von einer Fachfirma geborgen. Die Feuerwehren konnten gegen Mittag wieder einrücken. Im Einsatz standen: Feuerwehr Maria Saal, St. Michael am Zollfeld, St. Donat und St. Veit an der Glan mit 8 Fahrzeugen und ca. 45 Mann, Polizei, Rotes Kreuz, privates Abschleppunternehmen und die Straßenmeisterei.

Sperre am Nachmittag

Derzeit ist sind beide Spuren wieder befahrbar. Wegen Bergungsarbeiten kann es im Laufe des Tages zu Sperren kommen. Der Lastwagen wird am Nachmittag geborgen.

Kommentare laden
ANZEIGE