fbpx

Zum Thema:

05.07.2020 - 12:03Grüne Klagenfurt fixieren Listenplätze: Frank Frey auf Platz Eins05.07.2020 - 11:15Schon wieder standen Müllcon­tainer in Flammen: „Das kann kein Zufall sein“04.07.2020 - 21:52Klassik am Burg­hof: Konzert­reihe feierlich er­öffnet04.07.2020 - 15:52Eishockey-Legende Robert Mack ver­storben
Aktuell - Klagenfurt
© Fotolia 178491751

In der Eishalle

Trafo­brand führte zu Stromausfall

Klagenfurt – Gestern um kurz nach 22.00 Uhr heulten die Sirenen über Klagenfurt. Laut Medienberichten kam es zu einer einem Defekt eines Trafos am Messegelände. Teile der Innenstadt waren ohne Strom.

 1 Minuten Lesezeit (196 Wörter) | Änderung am 16.01.2020 - 09.10 Uhr

Die Berufsfeuerwehr Klagenfurt war zum Glück schnell zur Stelle und konnte den Kabelbrand schnell löschen. Aufgrund des Defektes kam es vor allem in der Innenstadt zu Stromausfällen. Auch das Stadttheater Klagenfurt war während einer Vorstellung von dem Stromausfall betroffen. Diese konnten durch die Klagenfurter Stadtwerke zügig behoben werden. Techniker waren vor Ort, um die Stromversorgung wieder vollständig herzustellen. Laut ersten Informationen wurde bei dem Vorfall niemand verletzt.

ANZEIGE
Die Innenstadt war einige Zeit ohne Strom.

Die Innenstadt war einige Zeit ohne Strom. - © Leser

UPDATE: 9.00 Uhr

Laut einer Presseaussendung der Stadtwerke kam es aufgrund eines defekten „Schmelzwasser Abflussrohres“ (dient der Entsorgung des abgefrästen Kunsteises) in der Trafostation der Stadthalle (Eishalle) zu einem massiven Wassereintritt. Als Folge des Wassereintritts kam es zu Überschlägen (keine Explosion) in der Trafostation und zum Ausfall von insgesamt 35 Trafostationen in der Klagenfurter Innenstadt (2.820 Kundenanlagen). Nachdem die Experten der Stadtwerke Klagenfurt sofort vor Ort waren, konnten nach 20 Minuten alle Trafostationen, bis auf die Trafostation Stadthalle, wieder versorgt werden. In der Trafostation Stadthalle kam es teilweise zu massiven Beschädigungen. Die Trafostation Stadthalle konnte zu einem späteren Zeitpunkt provisorisch wieder eingeschaltet werden, damit ist die Eishalle wieder versorgt.

Kommentare laden
ANZEIGE