fbpx

Zum Thema:

02.07.2020 - 18:40„Sommersperr­stunde am Lendhafen soll verlängert werden“02.07.2020 - 13:27EAT-Dating in Klagenfurt: Liebe geht bekanntlich durch den Magen02.07.2020 - 11:10Herzenswärme der Stadtwerke bringt Fernwärme für Obdachlose02.07.2020 - 09:46Stadt Klagenfurt investiert 695.000 Euro für drei neue Müllfahrzeuge
Wirtschaft - Klagenfurt
SYMBOLFOTO © 5min.at

Über Eigenantrag:

125.000 Euro Schulden: Baufirma beantragt Sanierungs­verfahren

Klagenfurt – Am 16. Jänner 2020 wurde über das Vermögen der Firma HAWANNA Bau GmbH über Eigenantrag ein Sanierungsverfahren mit Eigenverwaltung am Landesgericht Klagenfurt eröffnet, das gab heute der KSV1870 bekannt.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (74 Wörter)

Die Höhe der Aktiva ist derzeit nicht bekannt, die Passiva belaufen sich auf rund 125.000 Euro. Zur Insolvenzverwalterin wurde Mag. Christiane Hoja-Trattnig, Rechtsanwältin, Pfarrplatz 5/I, 9020 Klagenfurt, bestellt. Die erste Gläubigerversammlung, Berichtstagsatzung findet am 4. Februar 2020 und die Prüfungstagsatzung am 18. Februar 2020 statt. Die Sanierungsplantagsatzung wird gesondert anberaumt. Angeboten wird eine Quote von 30 %.

Ab sofort können Gläubigerforderungen bis zum 3. Februar 2020 (gerichtliche Anmeldefrist) über den KSV1870 angemeldet werden. E-Mail: [email protected]

Kommentare laden
ANZEIGE