fbpx

Zum Thema:

28.02.2020 - 20:11Verletzt: 21-Jährige stürzte mit Motorfahrrad28.02.2020 - 19:50Umgestürzte Bäume beschädigten Einfamilienhaus28.02.2020 - 16:2162 Tonnen Pellets gekauft: Mann fiel Internetbetrügern zum Opfer28.02.2020 - 14:55Coronavirus: Kranken­häuser treffen vorsorgliche Maßnahmen
Aktuell - Klagenfurt
SYMBOLFOTO © pixabay.com

Verkehrsunfall

Totalschaden und Verletzte: In PKW und Fuß­gänger­ampel gekracht

Klagenfurt – Gestern Nachmittag blieb eine 27 Jährige aufgrund einer roten Ampel stehen. Eine 29 Jährige fuhr ihr im Zuge dessen hinten aufs Fahrzeug auf. Außerdem rammte sie noch eine Fußgängerampel. Beide Lenkerinnen wurden verletzt und an beiden PKWs entstand ein Totalschaden. Die Berufsfeuerwehr Klagenfurt stand mit zwei Mann und zwei Fahrzeugen im Einsatz.

 1 Minuten Lesezeit (133 Wörter)

Am 16. Jänner 2020 gegen 15.55 Uhr lenkte eine 27-jährige Frau aus Klagenfurt einen PKW auf der Turracher Bundesstraße in Klagenfurt-Wölfnitz in Fahrtrichtung Südautobahn und hielt ihr Fahrzeug bei der Kreuzung mit der Hallegger Straße vor der Verkehrsampel wegen Rotlichtes an. Die nachfolgende Lenkerin, eine 29-jährige Frau aus Moosburg, fuhr dem vor ihr angehaltenen PKW hinten auf.

Die Berufsfeuerwehr im Einsatz

Das Fahrzeug der 29-jährigen Lenkerin rammte anschließend noch eine Fußgängerampel. Die 29-jährige Lenkerin erlitt bei dem Anprall Verletzungen unbestimmten Grades und wurde von der Rettung in das Klinikum Klagenfurt gebracht. Die 27-jährige Lenkerin erlitt leichte Verletzungen und begab sich selbständig in das UKH Klagenfurt. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die Berufsfeuerwehr Klagenfurt stand mit zwei Mann und zwei Fahrzeugen im Einsatz.

Kommentare laden
ANZEIGE