fbpx

Zum Thema:

24.02.2020 - 20:15Gewinnt ein ZEUS Alarm­system im Wert von 1.500 Euro24.02.2020 - 18:22Erste Schritte zur Bahnhof­straßen-Begegnungs­zone24.02.2020 - 10:34BKS Bank übergab Spende an Kärntner Krebshilfe23.02.2020 - 21:37Internationale Metal-Bands zu Gast in Klagenfurt
Aktuell - Klagenfurt
© Leser

Eisfläche nicht freigegeben:

Lendkanal: „Absperrungen werden einfach ignoriert!“

Klagenfurt – "Der Lendkanal ist heute gesperrt. Durch fehlenden Frost drückt es zu viel Wasser auf die Oberfläche", heißt es auf der Website des Eislaufvereins Wörthersee. Trotzdem tummeln sich viele Menschen und auch Kinder auf der Eisfläche. Ein verärgerter 5 Minuten Leser berichtet: "Absperrungen werden einfach zur Seite geschoben!"

 1 Minuten Lesezeit (160 Wörter) | Änderung am 19.01.2020 - 11.29 Uhr

Durch den fehlenden Frost musste der Lendkanal heute vom Eislaufverein Wörthersee gesperrt werden. „Derzeit sind nur die Eisbahnen am Rauschelesee zum Eislaufen freigegeben. Auch der Aichwaldsee muss gesperrt bleiben“, heißt es auf der Website des Eislaufvereins. „Gesperrte Eisflächen nicht betreten!“, so der Verein. Immer wieder werden gesperrte Eisflächen ignoriert. Das dies wirklich gefährlich sein kann, zeigt ein Unfall von gestern. Zwei Menschen sind dabei in den nicht zum Eislaufen freigegebenen Keutschacher See eingebrochen.

Absperrungen werden ignoriert

Trotz der Warnungen des Eislaufvereins strömen viele Leute aus Unwissenheit oder Ignoranz auf den Lendkanal. Ein besorgter 5 Minuten Leser hat sich an uns gewandt. „Hunderte Leute strömen mit ihren Kindern und Kleinkinder zum Lendkanal um eiszulaufen! Der Lendkanal ist jedoch gesperrt“, so der Leser. „Die Absperrungen werden einfach zur Seite geschoben und die Kinder auf das Eis gestellt. Unfassbar!“, ärgert sich der Augenzeuge. „Bedenken Sie: Auf nicht freigegebenen Eisflächen besteht Einbruchgefahr! „, warnt der Eislaufverein Wörthersee.

Kommentare laden
ANZEIGE