fbpx

Weitere Artikel:

21.02.2020 - 22:11Austria gegen Ried: Unentschiedenes Spiel, gebrochener Rekord!21.02.2020 - 21:41Glück in der Verlängerung: 2:1 für die Adler21.02.2020 - 21:33Die Rotjacken gewinnen mit 5:2 gegen die Grazer 99ers21.02.2020 - 20:35Ehrungen für verdienstvolle Kärntnerinnen und Kärntner21.02.2020 - 20:0036-Jähriger von Ast getroffen und verletzt
Wirtschaft
© pixabay

Einkaufen, handeln, wetten

Krypowährungen: Worauf gilt es bei Handel und Kauf zu achten

Kärnten – Kryptowährungen gelten als die Zukunft des Finanzwesens, den herkömmlichen Währungen wurde schon der Tod prophezeit. Und jeden Tag entstehen neue Kryptowährungen, werden gelobt, beworben und gehandelt. Viele davon verschwinden recht schnell klammheimlich wieder. Umso wichtiger ist es, auf die Sicherheit zu achten.

 4 Minuten Lesezeit (563 Wörter) | Änderung am 20.01.2020 - 12.04 Uhr

Noch sind die konservativen Währungen nicht tot. Im Alltag dürften die meisten Menschen weltweit immer noch mit Münzen und Scheinen oder zumindest in den gängigen Landeswährungen zahlen. Trotzdem nimmt der Geruch von Kryptowährungen zu: Schon seit einigen Jahren akzeptieren einzelne Händler in den größeren Städten mit entsprechender Szene die ein oder andere Kryptowährung als Zahlungsmittel. Auch im Onlinehandel etablieren sich die Währungen langsam. Wurden sie aufgrund einer falsch verstandenen (angenommenen) Anonymität der Transaktionen erst einmal nur für dubiose Geschäfte im Darknet genutzt, sind sie im „echten“ Internet längst angekommen.

Handel mit Kryptowährungen: Nur so viel investieren, wie man verlieren will

Wer mit Kryptowährungen handelt, will natürlich kein Geld verlieren, sondern gewinnen. Trotzdem gilt: Demokonto eröffnen, Handelsplattform verstehen, Minimalstbeträge investieren. Und vor allem sollte man bei den ersten Gewinnen nicht übermütig werden. Schlau investieren funktioniert wie mit andere Handelsgütern: Man sollte immer nur so viel Geld (tauchen und) investieren, wie man als Totalverlust verkraften kann. Aber was geht überhaupt alles mit Kryptowährungen?

Einkaufen, Handeln, Hebeln, Wetten, Casinos – alles möglich

Was macht man mit Kryptowährungen? Im lokalen Einzelhandel größerer Städte mit der entsprechenden Szene sowie online gibt es da bereits zahlreiche Möglichkeiten, Dienstleistungen und Produkte mit Kryptowährungen zu zahlen. Die zweite Möglichkeit ist, mit Kryptowährungen im Casino zu spielen. Onlinecasinos gibt es wie Sand am Meer, und einige davon akzeptieren auch oder ausschließlich Kryptowährungen als Einsatz. Glücksspiel ist Glücksspiel – die Gewinnchancen sind bei seriösen Casinos genauso gelagert wie bei einem „normalen“ seriösen Casinos.

Die dritte Möglichkeit ist, mit Kryptowährungen zu handeln. Das funktioniert wie mit jedem anderen Handelsgut auch: Es wird kostengünstig eingekauft und möglichst teuer verkauft. Wer schon einmal mit Währungen gehandelt hat, sollte das Prinzip kennen. Das kann auf längere Sicht passieren (dann spricht man von Investitionen), kann aber auch den kurzfristigen Handel (Daytrading) betreffen. Und natürlich können auch CFDs bedient werden, was aber als extrem spekulativ gilt.

Seriosität ist das A und O

Kryptowährungen sind etwas anderes als die herkömmlichen Währungen. Geht man zur Bank und tauscht Euro in Dollar oder Yen, Rubel oder Yuan um, kann man die dafür erhaltenen Geldscheine tatsächlich in die Hand nehmen und auf ihre Echtheit überprüfen. Da Kryptowährungen nur digital existieren, ist das nicht möglich. Das bedeutet: Es gibt keine Münzen oder Scheine. Es gibt keine Bank, wo man Euro in Ether oder Ripple oder Bitcoin tauschen kann. Das läuft alles über Börsen und Broker im Internet. Bevor man also auf einer Plattform ein Konto eröffnet, sensible Bankdaten hinterlegt, große Summen investiert, sollte man sich von der Seriosität der Plattform überzeugen. Ausschlaggebend sind Lizenzen und Zertifikate.

Fazit: Vorsicht vor Scam

Die größte Gefahr beim Kauf und Handel mit Kryptowährungen sind Händler und Plattformen, die sich hinter einem Briefkasten in einem Londoner Hinterhof und einer Dubaier Telefonnummer oder ähnlich abenteuerlichen Kontaktdaten verbergen und exorbitante Gewinne innerhalb weniger Stunden versprechen. Da alles online abläuft und man wenig Chancen hat, die Menschen hinter den einzelnen Handelsplattformen tatsächlich zu treffen, muss man sich auf Lizenzen und Zertifikate sowie das Urteil von Spezialisten verlassen.

Kommentare laden
ANZEIGE