fbpx

Zum Thema:

28.02.2020 - 18:15Exklusiv in Villach! „Food & Wine Day“ im Hotel Palais2628.02.2020 - 17:12Frau setzte Baby aus: Im Zug nach Villach festgenommen28.02.2020 - 16:46Drogen-Dealer-Paar verhaftet: Polizei sucht nach Komplizen28.02.2020 - 15:39Rauchenwald: „Jetzt freuen wir uns auf die Play-offs!“
Aktuell - Villach
SYMBOLFOTO © fotolia.com | nattul

Gesamtschaden von mehreren tausend Euro

Gefasst: Jugend­bande ließ Zerstörungs­wut freien Lauf

Bezirk Villach – Insgesamt zehn Jugendliche im Alter zwischen 15 und 18 Jahren waren mehrere Monate lang gemeinsam unterwegs und hinterließen bei ihren zerstörerischen Streifzügen einen Gesamtschaden von mehreren tausend Euro. So zerkratzten die Jugendlichen einen PKW und beschädigten leerstehende Häuser.

 2 Minuten Lesezeit (354 Wörter)

Am 12. Oktober 2019 gegen 21.30 Uhr konnten Beamte der Polizeiinspektion Velden/Ws im Zuge des Streifendienstes wahrnehmen, wie drei jugendliche Personen versuchten ein abgestelltes Motorfahrrad kurzzuschließen. Bei Ansichtig werden der Streife flüchteten zwei der drei Jugendlichen in zuerst unbekannte Richtung. Der dritte Jugendliche, ein 16-Jähriger aus dem Bezirk Villach verblieb vor Ort und konnte seine beiden Freunde telefonisch zum Zurückkommen überreden.

Jugendliche zeigten sich geständig

Bei den danach durchgeführten Einvernahmen und Erhebungen zeigte sich der 16-jährige und auch seine zwei Freunde im Alter von 15 und 16 Jahren aus den Bezirken Villach und Klagenfurt geständig mit insgesamt 7 weitern Freunden im Alter zwischen 15 und 18 Jahren aus dem Bezirk Villach diverse Tatbestände in unterschiedlichen Gruppierungen verübt zu haben.

„Spritztour“ mit fremden PKW

So wurde im August 2019 ein in Lind bei Velden abgestellter PKW im Bereich der Beifahrerseite mit einem Mopedschlüssel von einem 16-Jährigen zerkratzt, der in weiterer Folge Sachbeschädigungen im Ortsgebiet von Rosegg gestand. Auch fuhr der 16-Jährige mit dem PKW der Mutter seines 15-jährigen Freundes durch den Ort und stellte den PKW wieder ohne Beschädigung am Parkplatz ab. Den Schlüssel dafür erhielt er vom 15-Jährigen.

Straßenleitpflöcke herausgerissen

Geklärt werden konnte im Zuge der Einvernahmen auch weitere Sachbeschädigungen im Ortsgebiet von Wernberg, wo an zumindest zwei Straßenzügen mehrere Straßenleitpflöcke herausgerissen wurden und ein abgestelltes Moped beschädigt wurde.

„Tatort“ Föderlach

Ein im April 2019 am Bahnhof Föderlach gestohlenes Kleinkraftrad wurde durch zwei 15-jährige Burschen aus dem Bezirk Villach unbefugt in Betrieb genommen werden. Das abmontierte Kennzeichen konnte im Zuge der Erhebungen sichergestellt werden. Das Kleinkraftrad konnte nicht mehr aufgefunden werden, da auch die anderen Jugendlichen mit dem Kleinkraftrad fuhren. Weiters konnte mehrere Sachbeschädigungen am Bahnhof Föderlach und an leerstehenden Häusern in der Ortschaft Duel geklärt werden, da die Jugendlichen gestanden die Glasscheiben durch Steinwürfe eingeschlagen bzw. beschädigt zu haben.

Der durch die insgesamt zehn Jugendlichen verursachte Gesamtschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro. Die Jugendlichen werden der BH Villach und der Staatsanwaltschaft Klagenfurt angezeigt.

Kommentare laden
ANZEIGE