fbpx

Zum Thema:

16.02.2020 - 17:18Zwei Verletzte nach Unfällen auf Kärntner Schipisten09.02.2020 - 21:48Schifahrer musste mit Hub­schrauber ins Spittal gebracht werden09.02.2020 - 18:16Bei Kollision auf der Piste schwer verletzt09.02.2020 - 17:30Helm rettete Leben: 9-Jährige prallte auf harten Asphalt
Aktuell - Kärnten
SYMBOLFOTO © 5min.at

Am Großglockner:

Pisten­rowdy rammte Schi­fahrerin und flüchtete

Heiligenblut – Am 23. Jänner 2020 gegen 15.00 Uhr fuhr eine 55-jährige slowenische Staatsbürgerin langsam mit ihren Skiern die Ederfeldpiste im Schigebiet Heiligenblut am Großglockner talwärts, als sie plötzlich von hinten von einem unbekannten Schifahrer gerammt wurde. Bei dieser Kollision kamen beide Schifahrer zu Sturz, wobei der unbekannte Schifahrer sofort wieder aufstand und weiterfuhr.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (75 Wörter)

Die 55-Jährige verspürte sofort starke Schmerzen und wurde von einer vorbeikommenden Schifahrergruppe erstbetreut. Anschließend wurde die Slowenin von der Pistenrettung mit einem Akia zur Talstation gebracht, von wo sie vom Rettungshubschrauber Martin 4 mit Verletzungen unbestimmten Grades ins BKH Lienz geflogen wurde.

Polizei bittet um Hinweise

Personsbeschreibung: Ein circa 15 bis 20-jähriger Mann, bekleidet mit einer dunklen Schihose und einer grau/schwarzen Schijacke und schwarzem Helm. Eventuelle Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Heiligenblut 059133/2225.

Kommentare laden
ANZEIGE