fbpx

Zum Thema:

20.02.2020 - 11:34„Herzlicher“ Entschluss: Villach kauft riesiges Deko-Herz10.02.2020 - 18:30Die Stadtwerke Klagenfurt liefern Strom – im Notfall auch für das Herz27.01.2020 - 15:43Innenstadt-Casino nach nur einer Woche bewilligt22.12.2019 - 10:22WOW! Nach 72 Stunden bereits 1.443.361 Euro ge­sammelt!
Leute - Villach
© KK

Beliebtes Fotomotiv

Herz am Hans-Gasser-Platz soll abgebaut werden

Villach – Im Zuge des Adventmarktes und des Ö3 Weihnachtswunders wurde am Hans Gasser Platz ein riesengroßes rotes Herz mit Mistelzweig aufgestellt. Nun soll das beliebte Fotomotiv abgebaut. Erste Stimmen aus der Politik fordern, dass es als Fotomotiv an verschiedenen Orten weiterverwendet werden soll.

 2 Minuten Lesezeit (292 Wörter) | Änderung am 28.01.2020 - 16.16 Uhr

Lange schmückte das rote Herz den Hans-Gasser-Platz in Villach. Unter einem Mistelzweig konnte man dort für ein schönes Foto posieren. Bei den Besucherinnen und Besuchern des Adventmarktes und des Ö3 Weihnachtswunders kam das Fotomotiv besonders gut an und sorgte für viele „Herzmomente“. Demnächst soll das Herz abgebaut werden.

„Fotomotiv soll weiter genutzt werden“

„Mit Bedauern haben wir festgestellt, dass das Herz am Hans-Gasser-Platz, eines der beliebtesten Fotomotive in den letzten Monaten, leider abgebaut wurde“, halten FPÖ Stadtrat Erwin Baumann und FPÖ Gemeinderätin und Landtagsabg. Elisabeth Dieringer-Granza fest. Gerade in den sozialen Medien sei das Herz ein sehr verbreitetes Fotomotiv und dies solle auch in Zukunft weiter gut genützt werden. Es sei sehr schade, wenn es in einer Lagerhalle auf den nächsten Einsatz wartet.

„Villach im Herzen“

Unter dem Motto „Villach im Herzen“ könnte man das Herz laut Baumann und Dieringer-Granza an den verschiedensten Orten, wie z.B. am Dobratsch, an der Drau, usw. aufstellen und die mediale Aufmerksamkeit für die positive Bewerbung der Vielfältigkeit von Villach nutzen. „Daher werden wir für die nächste Gemeinderatssitzung einen dementsprechenden Antrag vorbereiten und laden schon heute die anderen Parteien dazu ein, die Umsetzung zu unterstützen“, so Baumann und Dieringer-Granza abschließend.

„Aufstellung bei besonderen Anlässen zu begrüßen“

Auch ÖVP Stadtrat Christian Pober äußerte sich nun über die mögliche zukünftige Verwendung des Herzes. „Die Idee, dass Herz am Hans Gasser Platz anzukaufen halte ich für prinzipiell sehr gut. Eine dauerhafte Aufstellung halte ich jedoch für den falschen Ansatz, da hier die Gefahr der Abnutzung zu groß ist. Eine Aufstellung des Herzes zu besonderen Anlässen zB. Advent, Ostern, Kirchtag würden wir jedoch begrüßen!“, so Pober.

Kommentare laden
ANZEIGE