fbpx

Zum Thema:

28.03.2020 - 19:45Markt-Foto sorgt für Auf­regung: „Heute keine Vor­komm­nisse“28.03.2020 - 19:01Um 20.30 Uhr: „Licht aus“ für den Klima­schutz28.03.2020 - 18:40Heute Nacht werden die Uhren um­gestellt28.03.2020 - 16:26Österreich­weit über 8000 be­stätigte Corona-Fälle
Wirtschaft - Kärnten
Ausgelassene Stimmung: Paul Perkonig und Robert Seeger bei der Auftaktsveranstaltung in der Kärntner Wirtschaftskammer.
Ausgelassene Stimmung: Paul Perkonig und Robert Seeger bei der Auftaktsveranstaltung in der Kärntner Wirtschaftskammer. © 5min.at

Neujahrsauftakt

Kärntens Immo­bilienbranche startet „miet­einander“ in die digitale Zukunft

Klagenfurt – Heute luden Kärntens Immobilienexperten zum Neujahrsauftakt in der Wirtschaftskammer Kärnten ein. Im Mittelpunkt stand die Digitalisierung der Immobilienbranche Kärntens. Zwischen spannenden Vorträgen und ausgelassener Stimmung warf man einen Blick auf digitale Veränderungen und das Jahr 2020.

 2 Minuten Lesezeit (309 Wörter)

Spätestens jetzt, im Jahr 2020, führt an der Digitalisierung kein Weg mehr vorbei. Das wissen auch die Immobilienexperten des Landes Kärnten.  „Es ist ein Thema, das eigentlich alle Branchen betrifft, nicht nur unsere“, erzählt uns Paul Perkonig, Fachgruppenobmann der Kärntner Immobilien und Vermögenstreuhändler, im Gespräch. Heute Nachmittag fand in der Wirtschaftskammer in Klagenfurt der Neujahrsauftakt statt – und damit auch die Auftaktveranstaltung einer Informationsreihe, mit der die Immobilienexperten im Jahr 2020 beginnen werden. „Digitalisierung geht uns alle etwas an. Wir müssen alle im neuen Zeitalter ankommen“, so Perkonig. Im neuen Jahr sieht er eine gute Ausgangssituation für die Branche. „Aktuell ist die allgemeine Wirtschaftssituation sehr gut.  Wenn wir den Schwung der Vergangenheit mitnehmen können dann wird auch 2020 ein erfolgreiches Jahr werden“, verrät uns der Fachgruppenobmann.

ANZEIGE
Paul Perkonig, Fachgruppenobmann der Kärntner Immobilien und Vermögenstreuhändler beim Neujahrsauftakt 2020 in der Wirtschaftskammer Kärnten.

Paul Perkonig, Fachgruppenobmann der Kärntner Immobilien und Vermögenstreuhändler beim Neujahrsauftakt 2020 in der Wirtschaftskammer Kärnten. - © KK

„Digitalisierung beginnt im Kopf“

Ein unterhaltsamer Programmpunkt der Veranstaltung war auch der spannende und humorvolle Vortrag von Robert Seeger. Seit 20 Jahren berät er Unternehmen, Ministerien und NPOs in allen Fragen rund um digitale Kundenerlebnisse. „Heute wollen wir die Kärntner Immobilienbranche fit für die Digitalisierung machen“, so Seeger im Interview. Laut ihm hat man in Sachen Digitalisierung gar keine Wahl. „Entweder du erleidest sie oder sie fährt über dich drüber“, scherzt Seeger. Laut dem Experten betrifft die Digitalisierung Jung und Alt und beginnt als aller erstes im Kopf. „Es geht nicht nur ums Drücken von ein paar Knöpfen. Man muss es im Kopf verstehen. Und genau das machen wir heute“, erzählt Seeger. Als „Überlebensstrategie für das Jahr 2020“ bezeichnete der Experte den Inhalt seines Vortrages. „Niemand ist für die Digitalisierung zu alt und niemand ist zu jung“, so Seeger abschließend.

Kommentare laden
ANZEIGE