fbpx

Zum Thema:

27.03.2020 - 12:31Golfanlage Velden Köstenberg ist insolvent24.03.2020 - 20:04Vater von Baum getroffen: Sohn leistete Erste Hilfe16.03.2020 - 19:18Wolfsberger Unternehmen ist insolvent13.03.2020 - 10:19Traditions­unternehmen Jergitsch-Gitter insolvent
Wirtschaft - Kärnten
© 5min.at

Passiva von 5,5 Millionen Euro

Großtischlerei in Greifenburg in­solvent

Greifenburg – Die Großtischlerei Mandler GmbH mit Sitz in Greifenburg musste Insolvenz anmelden. Heute wurde über das Vermögen der Mandler GmbH ein Sanierungsverfahren eröffnet, berichtet Stephan Mazal vom Österreichischen Verband Creditreform.

 1 Minuten Lesezeit (131 Wörter) | Änderung am 31.01.2020 - 16.22 Uhr

An der Betriebsstätte in Amlach wird eine hochmoderne Tischlerwerkstätte betrieben, die sich vor allem auf den Innenausbau von Luxusyachten spezialisiert hat. Laut dem ÖVC (Österreichischer Verband CREDITREFORM), beträgt die Aktiva rund 3,1 Millionen Euro und die Passiva rund 5,5 Millionen Euro. Betroffen sind 44 Dienstnehmer und 140 Gläubiger.

Insolvenzgrund: „Unvorhergesehene Probleme“

„Unvorhergesehen Probleme bei mehreren Projekten führten 2019 zu dramatischen Umsatzrückgängen.“, sagt Stephan Mazal von Creditreform über die Insolvenzursachen. Nach der Fälligstellung von Krediten durch die Hausbank ist der Betrieb zahlungsunfähig.  Zum Insolvenzverwalter wurde die Rechtsanwalt Thomas Borowan aus Spittal/Drau bestellt.

Sanierungsplan eingebracht

Gläubiger können ihre Forderungen bis 24. Februar 2020 anmelden.
Die erste Tagsatzung findet am 9. März 2020 beim Landesgericht Klagenfurt statt. Ein Sanierungsplan wurde bereits eingebracht. Das Unternehme soll forgeführt und saniert werden.

Kommentare laden
ANZEIGE