fbpx

Zum Thema:

23.02.2020 - 20:04Spannend bis zum Schluss: VSV triumphiert in Ungarn18.02.2020 - 21:46Bis zum Schluss gekämpft: Knappe Niederlage gegen Salzburg18.02.2020 - 21:29Adler gegen Black Wings: Niederlage für VSV17.02.2020 - 10:29Finaler KAC Kader für weitere Saison steht
Sport - Villach
© KK

7. Tabellenplatz

Zwei Villacher triumphierten in der AHL

Villach – Der EHC Lustenau mit den beiden Villachern Daniel Stefan und David Slivnik beendeten den Grunddurchgang der AHL, als beste österreichische Mannschaft am 7. Tabellenplatz.

 1 Minuten Lesezeit (168 Wörter) | Änderung am 02.02.2020 - 15.40 Uhr

Gratulation an die beiden Villacher Daniel Stefan und David Slivnik, die mit dem EHC Lustenau, als beste österreichische Mannschaft den Grunddurchgang in der AHL am 7. Tabellenplatz abgeschlossen haben. Es konnte keine österreichische Mannschaft den direkten Einzug in die Playoffs schaffen. Bis zum letzten Spieltag war alles noch offen und der EHC Lustenau gewann gegen die Fassa Falcons zwar mit 7:2, doch am Ende fehlte die Schützenhilfe der anderen Mannschaften um in die Top 6 zu kommen. Daniel Stefan erzielte den Treffer zum 5:1 selbst und assistierte beim „Empty Net Goal“ zum 6:2.

„Wir haben alles versucht“

„Wir haben alles versucht um unter die Top sechs zu kommen haben aber zu Beginn des Jahres zu viele Punkte unnötig liegen gelassen. Jetzt müssen wir die positive Formkurve mitnehmen und diese Woche das Finale der österreichischen Meisterschaft gegen die Salzburg Juniors gewinnen. Danach geht es in eine sehr schwierige Qualifikation um die letzten Playoff Plätze in der AHL“, so Daniel Stefan nach dem 7:2 Sieg gegen Fassa.

Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE