fbpx

Zum Thema:

01.04.2020 - 16:42Mann nach Unfall verletzt: Unbekannter Lenker gesucht31.03.2020 - 15:39Unfall im Tunnel endete glimpflich31.03.2020 - 13:49Die Einkaufshilfe wird zur Erfolgsgeschichte31.03.2020 - 09:374 Meter Sturz ins Bachbett: Fahrer schwer verletzt
UPDATE | Aktuell - Kärnten
SYMBOLFOTO © Pixabay / Symbolfotot

Rettungskräfte im Einsatz

Kilometerlanger Stau nach Unfall auf der A2

A2 Südautobahn – Wie mehrere Leser berichteten, kam es vor kurzem auf der A2 Südautobahn, Höhe Velden Ost, zu einem Verkehrsunfall. Zwischen Wernberg und Velden-Ost ist nur ein Fahrstreifen frei.

 2 Minuten Lesezeit (266 Wörter) | Änderung am 02.02.2020 - 21.01 Uhr

Wie uns mehrere Leser berichteten, kam es heute gegen 19 Uhr auf der A2 Südautobahn, Höhe Velden, zu einem Unfall. „Zwischen Wernberg und Velden-Ost ist ein Unfall passiert. Es ist nur ein Fahrstreifen frei“, berichtet auch der ÖAMTC.

Zahlreiche Einsatzkräfte vor Ort

Ersten Informationen zufolge sind mehrere Feuerwehren im Einsatz und aktuell mit Bergungsarbeiten beschäftigt. Auch Rettungsfahrzeuge und Polizeibeamte sollen laut einer Augenzeugin vor Ort sein. „Der Stau reicht mehrere Kilometer bis nach Villach zurück“, berichtet uns eine Leserin. Genaue Details zum Unfall sind noch nicht bekannt.

#Update 21 Uhr: Mit PKW die Mittelleitwand touchiert

Ein 71-jähriger Italiener fuhr am Sonntag, dem 2. Februar 2020, gegen 18.20 Uhr, auf der A2 Südautobahn in Fahrtrichtung Wien. Kurz nach dem Parkplatz Sternberg touchierte er laut Aussagen mehrerer Zeugen mit seinem PKW aus unbekannter Ursache die Mittelleitwand aus Beton. Anschließend wurde das Fahrzeug quer über die Autobahn geschleudert.

PKW flog über das Leitschienenband

Nach dem Anprall an der rechten Leitschiene flog der PKW, sich mehrfach überschlagend, über das Leitschienenband und kam zirka zehn Meter unter der Autobahn auf der steilen Böschung zum Stillstand. Der Lenker und seine 70-jährige Beifahrerin wurden im PKW eingeklemmt und konnten sich nicht selbst befreien.

Zwei Personen verletzt

Die beiden Personen wurden von der Feuerwehr aus dem Wrack befreit und nach der Erstversorgung durch den Notarzt von der Rettung ins UKH Klagenfurt eingeliefert. Der Verletzungsgrad ist unbestimmt. Der PKW wurde total beschädigt. Im Einsatz standen die FF Velden und die FFWernberg. Die A2 war in der Zeit von 18.40 Uhr bis 19.52 Uhr zeitweise zur Gänze und teilweise einspurig gesperrt.

Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE