fbpx

Zum Thema:

11.07.2020 - 11:56Der Urlaub ruft: Stau vor dem Karawanken­tunnel04.07.2020 - 12:44Starker Reiseverkehr: Wieder Stau vor dem Karawankentunnel01.07.2020 - 14:01Totalsperre der Draubrücke in Völkermarkt: Ersatzverkehr für Pendler gesichert28.06.2020 - 12:07Grenzkontrollen: Wieder Stau auf der A11
Aktuell - Villach
© KK

Einsatzkräfte vor Ort:

Karawanken­tunnel war nach Fahrzeug­brand gesperrt

Karawankentunnel – Heute Morgen wurde bekannt, dass der Karawankentunnel auf der A 11 Karawankenautobahn in beiden Richtungen gesperrt war. Grund dafür war ein brennendes Fahrzeug. Die Sperre ist schon wieder aufgehoben.

 2 Minuten Lesezeit (252 Wörter) | Änderung am 03.02.2020 - 12.33 Uhr

Am heutigen Montag, dem 3. Februar, kam es im Karawankentunnel zu einem Fahrzeugbrand.

Tunnel in beide Richtungen gesperrt

Der Tunnel, wie auf der Website der ASFINAG zu lesen war, war aufgrund des Einsatzes zwischen St. Jakob im Rosental und dem Südportal Karawankentunnel in beide Richtungen für den Verkehr gesperrt. Auf Anfrage von 5-Minuten bei der Freiwilligen Feuerwehr St. Jakob im Rosental wurde der Vorfall bestätigt.

Motorraum in Vollbrand

Ein 30-jähriger slowenischer Staatsbürger fuhr gegen 7.35 Uhr mit seinem PKW von Slowenien kommend die Karawankenautobahn A11  Richtung Villach. Im Bereich des Karawankentunnels begann der Motor plötzlich zu stottern und es entstand starke Rauchentwicklung aus dem Motorraum. Der Slowene lenkte das Fahrzeug sofort in eine Ausweichnische und verständigte über Notruf die Einsatzkräfte und die Asfinag, welche sofort die Sperre des Karawankentunnels veranlasste.

Unmittelbar nach Eintreffen der Feuerwehr stand der Motorraum des Fahrzeugs plötzlich in Vollbrand. Dieser wurde von der Feuerwehr unter Einsatz von schwerem Atemschutz umgehend gelöscht. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand. Am PKW des Slowenen entstand Totalschaden.

Im Einsatz standen die FFW St. Jakob/Rosental, Rosegg, Dolintschach, Maria Elend, Friessnitz/Rosenbach  die Hauptfeuerwache Villach und die slowenische Feuerwehr. Der Karawankentunnel war bis 09.25 Uhr in beide Richtungen für den gesamten Verkehr gesperrt.

Loiblpass-Tunnel wieder frei

Die Sperre des Karawankentunnels ist bereits die zweite Tunnelsperre in nur wenigen Tagen. Am Samstag, dem 1. Februar, musst der Loiblpass-Tunnel, ebenfalls wegen eines brennenden Fahrzeugs, gesperrt werden. Erst am Sonntag konnte der Tunnel wieder befahren werden. Wir haben berichtet.

Kommentare laden
ANZEIGE