fbpx

Zum Thema:

07.02.2020 - 16:30Ausschreibung für neue Justiz­anstalt in Flug­hafen­nähe07.02.2020 - 15:23Sport- und Vital­bad Klagen­furt sucht …15.01.2020 - 10:49Cool: Jugend­zentrum wird zum Blick­fang09.10.2019 - 18:38Klagenfurt schreibt Stipen­dium für Tanz­residenz aus
Leute - Villach
© Stadt Villach

Noch bis 11. März

Kreative Köpfe sind gefragt: Street-Art Ausschreibung verlängert

Villach – Die Street-Art Offensive der Stadt Villach umfasst auch die Neugestaltung des 16-Meter hohen Gasturms der Kläranlage. Kreative Ideen für dieses gigantische Kunstwerk können noch bis zum 11. März eingereicht werden.

 1 Minuten Lesezeit (206 Wörter)

Villach hat eine Street-Art Offensive gestartet und möchte die junge Kunstform im Stadtbild sichtbarer machen. Verschiedene Fassaden in der wurden für eine bunte Gestaltung ausgesucht – unter anderem auch der Gasbehälter der Kläranlage in St. Agathen. „Kreative Künstlerinnen und Künstler sind herzlich eingeladen, ihre Entwürfe für die außergewöhnliche und riesige Fläche einzureichen“, sagt Kulturreferentin Vizebürgermeisterin Gerda Sandriesser.

3.000 Euro Honorar

Insgesamt stehen dort 900 Quadratmeter für die Gestaltung zur Verfügung, der Turm soll in diesem Sommer bemalt werden. „Es ist das größte und wohl aufsehenerregendste Projekt in diesem Jahr. Wir stellen Material und ein Honorar von 3.000 Euro zur Verfügung, eine unabhängige Jury wird aus den eingereichten Vorschlägen das Siegerprojekt auswählen“, sagt Sandriesser.

Einsendeschluss am 11. März

Der Einsendeschluss für die Entwürfe wird nun bis zum 11. März 2020 verlängert. Nach dem bisherigen Schluss sind noch mehrere Entwürfe und Anfragen eingelangt, mit der Verlängerung der Frist haben nun alle dieselbe Chance, ihre besten Ideen für das Ausnahmeprojekt einzureichen.

Street Art Ausschreibung

  • Gasturm Kläranlage
  • Höhe: 16 Meter, Durchmesser 18 Meter (Villach-Logo muss frei bleiben) Entwürfe bis 11. März
  • E-Mail: projektbuero@villach.at
  • Telefon: 042 42/ 205 3432

Kommentare laden
ANZEIGE