fbpx

Zum Thema:

16.02.2020 - 21:47„Heute ist mein zweiter Geburtstag!“16.02.2020 - 12:29Für Schulklassen: Von grimmigen Löwen und sanften Einhörnern15.02.2020 - 20:28One Billion Rising: Ge­mein­sam ein Zeichen setzen15.02.2020 - 19:09BABEG-Budget be­schlossen: Jährlich zwei Millionen Euro
Sport - Kärnten
Martin Hoi freut sich über die Ehrenurkunde des Landes Kärnten.
Martin Hoi freut sich über die Ehrenurkunde des Landes Kärnten. © NPG Events

Anerkennung vom Land Kärnten:

Ehrenurkunde für Extrem­sportler Martin Hoi!

Kärnten – Er holt Heißluftballons vom Himmel, biegt Stahlstangen, als wären sie aus Butter oder zieht einen fast zwei Tonnen schweren Helikopter. Nun wurde dem Extremsportler Martin Hoi für seine besonderen sportlichen Leistungen vom Land Kärnten eine Ehrenurkunde von Landeshauptmann Peter Kaiser im Konzerthaus Klagenfurt verliehen. 

 1 Minuten Lesezeit (156 Wörter)

„Ich freue mich über diese Auszeichnung und bin stolz über diese Anerkennung vom Land Kärnten“, erklärt Hoi. Er ist seit mehr als 25 Jahren Wettkampfathlet im Kraftsport, wurde Landes-, Staats- und österreichischer Meister, nahm erfolgreich an EM und WM Strongman Events teil und hält 15 Weltrekorde im Extremkraftsport.

Kein Unbekannter in der Sportszene

Außerdem ist Hoi Gründer der Kraftsportschmiede St. Georgen am Längsee und hat bereits etliche Kraftsport-Veranstaltungen organisiert. Zudem unterstützt der Extremsportler mit sportlichen Events oder Spendenaktionen Athleten mit Beeinträchtigungen, denn er ist von den Leistungen dieser Sportler beeindruckt und überzeugt davon, dass jeder unabhängig von seiner Einschränkung bemerkenswerte Leistungen erbringen kann.

Warten auf die Weltrekord-Auswertungen

Auch für 2020 hat das Kraftpaket einige Weltrekorde geplant. Aber im Moment wartet der Muskelberg noch selbst gespannt auf die Auswertungen seiner letzten beiden Weltrekordversuche. Das Stahlstangen-biegen und das Ziehen eines Heißluftballons vom Himmel werden noch von RID überprüft.

Kommentare laden
ANZEIGE